ETF-Strategien

Simpel, wenig Aufwand, günstig und professionell kombiniert.

Ihre Vorteile

  • Ihr Vermögen ist stets optimal angelegt. Sie delegieren Ihre Anlageentscheide an vertrauensvolle Experten.
  • Gemeinsam mit Ihrem Kundenberater oder selbstständig bestimmen Sie, welche Strategie zu Ihnen passt. Anlagestrategien »
  • Tiefere Kosten als bei herkömmlichen Fonds. 
  • Jederzeit einfacher Wechsel der ETF-Strategien und/oder des ETF-Anlageexperten ohne die Bankbeziehung zu wechseln.
  • Bereits ab Einlagen von 100 Franken oder mit einer Erstinvestition ab 10'000 Franken.
  • Ihr Konto und Depot sind jederzeit über das E-Banking von cash abrufbar. E-Banking »

 

Beraten werden

Weshalb Vermögensverwaltung mit ETF?

Diversifikation braucht jedes Portfolio, um damit ein gutes Verhältnis zwischen Chancen und Risiken zu erhalten. Allerdings ist das auch mit Aufwand und Kosten verbunden. Dabei wirken sich hohe Gebühren negativ auf die Rendite aus. 

Exchange-Traded Funds (ETF) können aufgrund ihrer breiten Diversifikation sowie ihrer transparenten Zusammensetzung als gute Alternative zu aktiv gemanagten Fonds und Einzeltiteln eingesetzt werden. Aufgrund des passiven Managementstils, ETF bilden meistens nur einen Index nach, sind die Kosten für die Verwaltung und Pflege von ETF tiefer als z.B. bei Fonds. 

Ein ETF ist aber keine Anlagestrategie, denn er enthält keine speziellen Anlageziele. Ein ausgewogenes Portfolio lässt sich damit nicht herstellen.

Aus diesem Grund hat die bank zweiplus mit seinen ETF-Strategien ein transparentes Vermögensverwaltungs-Konzept geschaffen. Sie legt das Anlageuniversum und die Anlagestruktur für die ETF-Strategien fest. Unabhängige Anlageexperten geben im Rahmen dieser Richtlinie ihre individuellen Anlageempfehlungen für die jeweilige Strategie ab. Die Kunden sind dabei frei in der Wahl sowohl in ihrer Anlagestrategie als auch ihres Anlageexperten.

Als Vermögensverwalterin und Depotbank stellt die bank zweiplus sicher, dass die definierten Anlagerichtlinien eingehalten werden und setzt die Anlageempfehlungen der Anlageexperten um.

Die ETF-Strategien bieten eine flexible Vermögensverwaltung, indem die einmal gewählte Anlagestrategie oder der Anlageexperte jederzeit ausgetauscht werden kann, ohne dass dabei die Bankbeziehung gewechselt werden muss. Dies ermöglicht eine schnelle und unmittelbare Ausrichtung der Anlagestrategie auf die aktuellen Marktbedingungen oder die Veränderungen in der persönlichen Finanzsituation.

Strategien und Anlageexperten

Zwei Anlagestrategien

Mit den Strategien - Ausgewogen und Wachstum - stehen Ihnen zwei unterschiedliche Ertrags- und Risikoprofile zur Verfügung.

Anlagestrategien »

Zwei Anlageexperten

Wählen Sie zwischen zwei Schweizer Anlageexperten Ihren bevorzugten Partner aus. Sie können ihn jederzeit austauschen, ohne dabei die Bank zu wechseln.

Anlageexperten »

Konditionen

Preise und Tarife per 1. Juni 2019

Die Gebühren für die aktive Vermögensverwaltung setzen sich aus Verwaltungs-, Transaktions- und Depotgebühr zusammen. Die Transaktions- und Depotgebühr hängen davon ab, ob Sie sich für eine Einmaleinlage bzw. einen Entnahmeplan (Variante 1, 3) oder einen Aufbauplan (Variante 2) entscheiden.

Verwaltungsgebühr

  Ausgewogen Wachstum
ETF-Strategien 0.90% 0.90%

Hinweis: Die Verwaltungsgebühr wird vierteljährlich auf dem durchschnittlichen Depotwert der letzten drei Monate berechnet und belastet. Diese umfasst Portfolio-Management, sämtliche Transaktionskosten aus den Umschichtungen sowie den Kontoauszug, die Steuerinformationen und das Porto.

 

Gebühr bei Wechsel der Anlagestrategie CHF 100

 

Variante 1: Einmalanlage

Erstinvestition ab CHF 10'000 möglich

  Standard Kinder und Jugendliche
bis zum 18. Geburtstag
Transaktionsgebühr1 • unter CHF 10'000, CHF 35
• ab CHF 10'000, CHF 50
• ab CHF 25'000, CHF 90
• ab CHF 50'000, CHF 180
• unter CHF 10'000, CHF 35
• ab CHF 10'000, CHF 50
• ab CHF 25'000, CHF 90
• ab CHF 50'000, CHF 180
Depotgebühr2 • bis CHF 100'000, CHF 25 pro Quartal/Depot
• über CHF 100'000, CHF 50 pro Quartal/Depot
• über CHF 500'000, CHF 100 pro Quartal/Depot
kostenlos bis CHF 25'000
darüber CHF 40 p.a.

 

Variante 2: Aufbauplan (Sparplan)

Einlagen ab jedem Betrag möglich

  Standard Kinder und Jugendliche
bis zum 18. Geburtstag
Kauf/Verkauf1 1% vom Investitions- bzw. Desinvestitions-Betrag kostenlos
Depotgebühr2 • bis CHF 10'000, 1%
• über CHF 10000, CHF 25 pro Quartal/Depot
• über CHF 100'000, CHF 50 pro Quartal/Depot
• über CHF 500'000, CHF 100 pro Quartal/Depot
• über CHF 1 Mio., CHF 200 pro Quartal/Depot
• über CHF 5 Mio., auf Anfrage
kostenlos bis CHF 25'000
darüber CHF 40 p.a.

 

Variante 3: Entnahmeplan

Einrichtung mit Einlage/Bestand ab CHF 50'000 möglich
Entnahmen ab CHF 500 möglich

  Standard Kinder und Jugendliche
bis zum 18. Geburtstag
Transaktionsgebühr1 • unter CHF 10'000, CHF 35
• ab CHF 10'000, CHF 50
• ab CHF 25'000, CHF 90
• ab CHF 50'000, CHF 180
• unter CHF 10'000, CHF 35
• ab CHF 10'000, CHF 50
• ab CHF 25'000, CHF 90
• ab CHF 50'000, CHF 180
Depotgebühr2 • bis CHF 100'000, CHF 25 pro Quartal/Depot
• über CHF 100'000, CHF 50 pro Quartal/Depot
• über CHF 500'000, CHF 100 pro Quartal/Depot
kostenlos bis CHF 25'000
darüber CHF 40 p.a.

 

HINWEISE:
Fremde Kommissionen und Spesen sowie staatliche Abgaben für Börsengeschäfte werden weiterbelastet.
1Die Transaktionsgebühr berechnet sich jeweils von der Höhe des Kauf- bzw. Verkaufs-Betrags.
2Die Berechnung der Depotgebühr erfolgt auf Grund des durchschnittlichen Depotwerts während des Abrechnungsquartals.

Weitere Konditionen

Unsere Konditionen sind einfach und übersichtlich. Hier finden Sie einen Überblick über alle unsere Courtagen, Zinsen und Bankgebühren »

Wertentwicklung der ETF-Strategien

Wie haben sich die Vermögensverwaltungs-Produkte unserer Anlageexperten in den vergangenen Monaten und Jahren entwickelt? Vergleichen Sie selbst.

Wertentwicklung »

Ihr Bankkonto bei cash - banking by bank zweiplus

Die Konten der Kunden von cash - banking by bank zweiplus liegen rechtlich bei der bank zweiplus ag, über welche die Abwicklung der Bankgeschäfte erfolgt. Alles über cash - banking by bank zweiplus (Unternehmensbroschüre) »

Die bank zweiplus ag ist eine Schweizer Bank mit Sitz in Zürich. Sie ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Bank J. Safra Sarasin AG (Basel) und der Falcon Private Ltd. (Zürich). Als solider Bankpartner verfügt die bank zweiplus ag über eine Infrastruktur, die höchsten Anforderungen gerecht wird. Sie gewährt eine sichere Aufbewahrung und Bewirtschaftung der ihr anvertrauten Kundenvermögen. Sämtliche Bankgeschäfte werden über die bank zweiplus ag und die Systeme der Bank J. Safra Sarasin AG abgewickelt.

 

*** KUNDENINFORMATION ***

Ihre Einlagen bei der bank zweiplus sind geschützt!

Sind meine Einlagen durch die Einlagensicherung esisuisse geschützt? Ja, die bank zweiplus ag ist, wie jede Bank und jedes Wertpapierhaus in der Schweiz, verpflichtet, die Selbstregulierung «Vereinbarung zwischen esisuisse und ihren Mitgliedern» zu unterzeichnen. Die Einlagen der Kunden sind also bis zum Höchstbetrag von CHF 100‘000 pro Kunde gesichert. Als Einlagen gelten auch Kassenobligationen, die im Namen des Einlegers bei der ausgebenden Bank hinterlegt sind. Die Einlagensicherung in der Schweiz wird durch esisuisse gewährleistet und unter www.esisuisse.ch wird das System der Einlagensicherung im Detail erklärt.

Gut zu wissen

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen zu den Services von cash.

Mehr erfahren »