Litecoin Kurs - LTC/EUR

Litecoin Kurs - LTC/EUR 

Valor: 40149582 / Symbol: LTC.EUR.SPOT.SPR
  • 135.61 EUR
  • -18.68% -31.148
Kurs (EUR)
Zeit
135.61
04.12.2021
-18.68%
-31.148
Eröffnung 166.50

Traderinfo

135.3549
04.12.2021
Geld/Brief
Zeit
135.8600
04.12.2021
Dieser Titel ist im E-Banking nicht handelbar.
Vortag
Datum
166.75
04.12.2021
4 Wochen -31.28%
12 Wochen -11.71%
Seit 1.1. +32.70%

Preisspanne

115.22
Tief
04.12.2021
Tag
 
Zeit
167.42
Hoch
04.12.2021
57.80
12.12.2020
52W
Datum
339.99
11.05.2021
Krypto-Anlagen direkt über cash traden. Weiterlesen »

Kursentwicklung

+/-+/-%
Aktuell135.61
Vortag166.75-31.148-18.68%
1 Woche182.95-47.341-25.88%
4 Wochen197.34-61.738-31.28%
12 Wochen153.59-17.988-11.71%
52 Wochen69.08+66.52+96.29%
Seit 1.1102.19+33.42+32.70%
52W hoch339.99
52W tief57.80

Detailinformationen

Stammdaten

BörseNEX Cryptocurrencies
DomizilSIX Financial Information (intern)
Domizil BörseVereinigtes Koenigreich Grossbritannien und Nordirland
SymbolLTC.EUR.SPOT.SPR
Valor40149582
InstrumententypTechnische Deviseninstrumente

Vergleich Vorjahr

VorjahrAktuell
Jahreshoch112.0100339.9950
Datum28.12.202010.05.2021
Jahrestief22.595088.2250
Datum13.03.202020.07.2021

Litecoin – ein Überblick

Was ist Litecoin?

«Litecoin» ist, genau wie «Bitcoin», eine digitale  Währung. Anders als klassische Währungen existiert dieses Geld nur virtuell und wird von keiner finanzpolitischen Institution kontrolliert. Somit ist der Litecoin weder an die Geldpolitik noch an das Zinsniveau eines Landes gekoppelt. Einzig Angebot und Nachfrage bestimmen seinen Wert. Die Anzahl Litecoins ist auf 84 Millionen begrenzt.  Mit dieser Beschränkung möchte das Entwicklungsteam, welches den Litecoin initiiert hat, einer Inflation vorbeugen.

Wie entstehen Litecoins und wo werden sie gespeichert?

Neue Litecoins werden durch sogenanntes «Mining» erzeugt. Dabei berechnen Computer komplexe mathematische Algorithmen. Ihre Besitzer, die «Miner», verdienen dadurch Litecoins.

Litecoin wird in einem globalen, dezentralisierten Datennetzwerk, einer Blockchain, verwaltet. Das Netzwerk besteht aus mehreren verschlüsselten Bausteinen. Aufgrund dieser Verschlüsselungstechnik bezeichnet man Litecoin wie vergleichbare Internetwährungen als Kryptowährung.

An der Blockchain beteiligen sich viele Freiwillige - ebenfalls «Miner» - welche Kopien der Datenbank bei sich speichern und alle Transaktionen validieren und aufzeichnen. Dieses dezentrale System soll die Manipulierung der Blockchain durch Betrüger verhindern.

Wie verläuft eine Litecoin Transaktion?

Litecoin-Transaktionen verlaufen «peer to peer», also direkt zwischen den Nutzern. Um mit Litecoins handeln zu können, müssen Individuen zunächst ein «Wallet», ein digitales Portemonnaie, auf ihren Rechner laden. Über diese Wallets werden Litecoins gesendet und empfangen. Eine Verschlüsselungstechnik schützt die Wallets vor unbefugten Zugriffen.  Die «Miner» suchen das Netzwerk laufend nach neuen Transaktionen ab und erstellen mithilfe spezifischer  Hardware und entsprechender Software sogenannte «Blöcke», die eine Liste validierter Transaktionen enthält. Diese Blöcke werden in chronologischer Reihenfolge aneinandergereiht, wodurch eine Kette entsteht (daher der Name Blockchain).

Wie unterscheidet sich Litecoin von Bitcoin?

Litecoin gehört nach Bitcoin zu den ältesten Kyptowährungen. Die Währung wurde 2011 von Charlie Lee als Abspaltung des Bitcoins gegründet. Die technische Umsetzung von Litecoin ist sehr ähnlich wie diejenige von Bitcoin. Im Wesentlichen unterscheidet sich der Litecoin im Algorythmus im häufigeren Erstellen von Blöcken. Diese werden im Litecoin-Netzwerk alle 2,5 Minuten anstatt alle 10 Minuten wie beim Bitcoin erzeugt. Dadurch profitieren Litecoin-Händler von schnelleren Transaktionsbestätigungen als mit Bitcoins. Zudem liegt die Begrenzung der «Münzen» vier Mal höher als bei Bitcoin. Während Bitcoin bei 21 Millionen gedeckelt ist, wird Litecoin 84 Millionen Coins generieren.