Ehemaliger Julius Bär-Banker verstärkt VR von Amnis

Das Schweizer Fintech-Unternehmen Amnis Treasury Services hat den ehemaligen Handelschef von Julius Bär in den Verwaltungsrat berufen.
24.02.2021 23:33

Peter Gerlach, Verwaltungsrat, Amnis Treasury Services

Peter Gerlach, Verwaltungsrat, Amnis Treasury Services

Amnis Treasury Services, ein 2014 gegründetes Schweizer Fintech-Unternehmen, hat Peter Gerlach zum neuen Mitglied des Verwaltungsrates ernannt, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Gerlach war bis 2020 in verschiedenen Positionen für Julius Bär tätig, unter anderem viele Jahre als Handelschef und Mitglied der Geschäftsleitung, zuletzt als Managing Director im Bereich Strategic Projects CEO Office sowie im Stiftungsrat der Julius Bär Foundation. Zugleich sass er von 2019 bis 2020 im Verwaltungsrat der Schweizer Krypto-Bank Seba. Ebenfalls 2020 machte sich Gerlach mit seiner eigenen Unternehmung Framl selbstständig und ist seit Ende 2020 Senior Advisor bei der Boston Consulting Group.

Amnis ist eine All-in-One-Plattform, die laut eigenen Angaben den Fremdwährungs-Zahlungsverkehr vereinfacht und kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) die Optimierung internationaler Zahlungen, den Empfang von Fremdwährungs-Zahlungen und kosteneffiziente Währungswechsel über einen Multi-Currency-Account ermöglicht.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren