Schweizer Kapital und Kingstone schliessen sich zusammen

Die Schweizer Kapital Gruppe und Kingstone Capital Partners schliessen sich für eine neue Venture Capital Impact-Strategie zusammen. Die neue Gesellschaft Kingstone Schweizer Ventures will die Transformation von wissenschaftlich radikalen Ideen zu marktfähigen Produkten in kürzester Zeit ermöglichen.
21.12.2021 22:33

Kingstone Schweizer Ventures verfolgt eine neue Venture Capital Impact-Strategie. (Bild: Shutterstock.com/Olivier Le Moral)

Kingstone Schweizer Ventures verfolgt eine neue Venture Capital Impact-Strategie. (Bild: Shutterstock.com/Olivier Le Moral)

Umut Ertan (47), der als Unternehmenskapitalgeber das Family Office Schweizer Kapital in Zürich besitzt, und Philipp Schomberg (37) sowie Tim Schomberg (40) von der auf Immobilieninvestments spezialisierten Beteiligungsgesellschaft Kingstone Capital Partners haben gemeinsam die Venture Capital-Gesellschaft Kingstone Schweizer Ventures (KSV) gegründet. Wie die Unternehmen mitteilten, ist es Ihr Ziel, innerhalb des Impact-Universums jene radikalen Strategien durch Investitionen zu fördern, die sich besonders durch Pioniergeist und disruptive Ansätze auszeichnen.

Das Team von Kingstone Schweizer Ventures (Bild: ZVG)

Das Team von Kingstone Schweizer Ventures (Bild: ZVG)

"Die Herausforderungen der Klimakrise sind mehr als bekannt. Wir wollen mit der KSV auf der einen Seite Lösungen voranbringen, die aufgrund ihrer Technologie und Kreativität einen weitreichenden, schnellen Impact haben, und auf der anderen Seite Investoren Ideen aufzeigen, die abseits des Mainstreams sind", erläutert Umut Ertan, Co-Gründer und Gesellschafter von KSV.

Kingstone Schweizer Ventures verbinde die Werte eines Family Office mit dem Pioniergeist von Gründern und dem eigenen Track Record als institutioneller Investor mit zusammen über 2 Mrd. Euro Assets under Management. "Wir haben höchste Standards beim Investmentapproach und unterstützen ausschliesslich Unternehmen mit klaren wissenschaftlichen Konzepten und unternehmerischem Scharfsinn“, erklärt Philipp Schomberg, Co-Gründer und Gesellschafter von KSV. Es sei ein ganzheitlicher Impact-Investmentansatz geplant, der höchstes Wirkungspotenzial entfalten soll. Die Überschneidung der verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen eröffne so bisher nicht genutzte Möglichkeiten zur Lösung entscheidender Herausforderungen.

Alexander Hoffmann, der KSV Geschäftsführer, war zuvor Investment Director bei M Ventures. Hier war er für Investitionen in zukunftsweisende Early-Stage-Unternehmen in den Bereichen Healthtech, Foodtech und Deeptech verantwortlich und sass im Board von Unternehmen wie Mosa Meat und Formo.

KSV wird laut eigenen Angaben bei der Analyse der Investmentmöglichkeiten von einem wissenschaftlichen Beirat unterstützt, zu dem u.a. der Pharmakologe Mark Post, Universität Maastricht und Mitgründer von Mosa Meat, die Bauingenieurin Simone Stürwald, Ostschweizer Fachhochschule Rapperswil und Expertin für Baumaterialien sowie nachhaltige Konstruktion, und der Chemiker und Nachhaltigkeitsexperte Herwig Buchholz, Merck KGaA, gehören.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren