Taurus: Weltweit erster regulierter Marktplatz für digitale Assets

Der Schweizer Blockchain-Pionier Taurus lanciert den weltweit ersten unabhängigen und regulierten Marktplatz für digitale Assets. Mit dem Start von Taurus Digital eXchange "TDX" sollen gängige Probleme von Banken, Emittenten und Investoren gelöst werden. Für dieses Vorhaben hat Taurus eine Finma-Lizenz erhalten.
19.04.2021 22:33

Die Gründer von Taurus (v.l.n.r.):  Jean-Philippe Aumasson, Lamine Brahimi, Sébastien Dessimoz, Oren-Olivier Puder

Die Gründer von Taurus (v.l.n.r.): Jean-Philippe Aumasson, Lamine Brahimi, Sébastien Dessimoz, Oren-Olivier Puder

Taurus Digital eXchange "TDX" verbindet Banken, Emittenten und Investoren als erster Marktplatz der Welt direkt und ermöglicht es ihnen, digitale Assets jeder Art zu handeln. Dazu zählen unter anderem Token von Aktien, Kunst, Immobilien sowie Kryptowährungen. "Die Einführung von TDX bedient die steigende Nachfrage von Banken nach einem regulierten, offenen und unabhängigen Marktplatz für digitale Assets. Mit unserer neuen Lösung können sie auch in der künftigen digitalen Wirtschaft eine Schlüsselrolle einnehmen", erklärt Oren-Olivier Puder, Verwaltungsratspräsident und Mitgründer von Taurus.

Vereinfachter Zugang zu Kapital für private Unternehmen

Wertpapiere zahlreicher Unternehmen und Emittenten wie von der Audacia Holding, einem E-Commerce-Unternehmen, werden zum Handel zugelassen sein. Ausserdem werden mehrere Banken und Finanzinstitute wie die Arab Bank Schweiz, FlowBank, die Hypothekarbank Lenzburg und die Seba Bank sowie auch die Immobiliengesellschaften Investis Group und Stoneweg auf TDX vertreten sein.

Für Taurus sei es eine Priorität, die Vorteile der Blockchain-Technologie den privaten Märkten zugänglich zu machen, welche in Europa die überwältigende Mehrheit darstellen: Von rund 27 Mio. Unternehmen sind nur etwa 10'000 an Börsen kotiert. Sébastien Dessimoz, Managing Partner und Mitgründer von Taurus, ist deshalb überzeugt, dass die Tokenisierung von Sachwerten die Zukunft ist. "Mit diesem Marktplatz werden kleine und mittlere Unternehmen, nicht börsenkotierte Grosskonzerne und Immobiliengesellschaften Zugang zu mehr Liquidität und Kapital erhalten, was derzeit nur für börsenkotierte Grossunternehmen möglich ist. Langfristig ist es auch vorstellbar, Ticketgrössen zu reduzieren und Club-Deals, die bisher nur einer gewissen Elite zugänglich waren, einem breiteren Markt zugänglich zu machen", so Dessimoz.

Technologie für Finanzinstitute

Insgesamt soll der Marktplatz Liquidität für Banken und deren Kunden sowie für Investoren freisetzen. "Wir haben uns verpflichtet, Finanzinstitutionen zu unterstützen, indem wir die beste und sicherste Technologie auf dem Markt entwickeln und ihnen die flexiblen Lösungen und Produkte zur Verfügung stellen, die sie benötigen, um in diesem Bereich erfolgreich zu sein", sagt Lamine Brahimi, Managing Partner und Mitgründer von Taurus. Entsprechend sei die Entwicklung sicherer und innovativer Technologie der zentrale Fokus. "Taurus ist und bleibt ein Technologieunternehmen", betont er.

Neben der Lancierung von TDX als Ergänzung zu den bestehenden Produkten plant Taurus, das internationale Wachstum in den nächsten Monaten voranzutreiben

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren