Alternative Anlagen sind beliebt

Gemäss der Umfrage von Fondstrends spricht sich ein grosser Teil der Leserschaft für einen Portfolioanteil Alternativer Anlagen von 10 bis 20 Prozent oder mehr aus.
18.05.2016 09:45

In der Fondstrends-Umfrage gehen die Meinungen über den richtigen Anteil an Alternativen Anlagen in einem diversifizierten Portfolio auseinander. So stimmen 35.5 Prozent der Teilnehmer für einen Anteil über 20 Prozent. Die meisten Umfrageteilnehmer sind mit 42,1 Prozent der Meinung, dass ein diversifiziertes Porfolio aus 10 bis 20 Prozent Alternativen Anlagen bestehen sollte. Gut ein Fünftel, 22,4 Prozent, der Leserschaft ist der Meinung, dass ein Portfolio mit einem Anteil von unter 10 Prozent an Alternativen Anlagen diversifiziert genug ist.

Auch für Pensionkassenmanager sind Alternative Anlagen zunehmend ein Thema, wie eine State Street Studie ergab (fondstrends berichtete).

Im nächsten Monat stellt sich die Frage, ob Grossbritannien Teil der Europäischen Union bleiben wird, oder sich für einen Austritt (Brexit) entscheidet. Wird es soweit kommen? Sagen Sie Ihre Meinung in der neuen Umfrage. Zusätzliche Hintergrundinformationen finden Sie im Brexit-Dossier.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren