Besicherte Bonds als Alternative zu Staatsanleihen

Sicherer als Staatsanleihen, rentabler als Cash? Martin Nielsen von Nordea Asset Management bricht eine Lanze für besicherte Anleihen in Europa.
28.06.2018 22:34

Kann ein Staat in Europa zahlungsunfähig werden? Wie das Beispiel von Griechenland zeigt, waren in der jüngeren Vergangenheit auch Investoren in Staatsanleihen nicht vor Verlusten gefeit. Auch sonst zeigt die Geschichte, dass Staatsbankrotte keine Seltenheit sind. Angesichts der mikrigen Zisnen auf diesen so genannten Niedrigrisikoanleihen stellt sich mancher Investor die Frage nach Alternativen: Martin Nielsen, Head of European Covered Bonds bei Nordea Asset Management, stellte an einer Präsentation in Zürich den Staatsanleihen die Kategorie der besicherten Anleihen (Covered Bonds) gegenüber. Sie haben gemäss Nielsen ein ähnliches Risikoprofil wie eine bis zu 100'000 Euro gesicherte Bankeinlage und in den vergangenen 200 Jahren ist kein einziger Covered Bond in Europa ausgefallen.

Nielsen zeigte dies anhand des Beispiels von Griechenland. Während die Investoren in Staatsanleihen in der Finanzkrise hohe Verluste hinnehmen mussten, erholten sich die Kurse der der Covered Bonds der Nationalbank vollständig. Auch bei der Pleite von Cypriotischen Banken 2012 und Isländischen Banken 2008 mussten die Kreditgeber bluten, teils wurden sogar die Bankeinlagen über 100'000 Euro betroffen, während Covered Bonds der Banken keine Verluste erlitten. 

Der Erfolg gründet unter anderem auf den hohen Sicherheiten, die hinter dem Covered Bond als Pfand stehen. Als Sicherheit muss der Emittent (meist eine Bank) eines Covered Bonds einen Pool von Assets beibringen (vielfach handelt es sich um grundpfandbesicherte Kredite), dessen Wert 120% oder mehr des ausstehenden Kreditvolumens beträgt. Dieser Pool ist dynamisch. Fällt zum Beispiel ein Schuldner aus, muss der Emittent für Ersatz sorgen. Der Vorteil für den Gläubiger besteht darin, dass er bei einem Ausfall des Emittenten direkt auf den Asset Pool zurückgreifen kann.

Der Covered Bond Markt in Europa ist mit einem Volumen von 2.5 Trillionen Euro äusserst liquide, angeführt von Dänemark und Deutschland mit einer langen Tradition an pfandbesicherten Anleihen.

Neben dem Kredit- ist der Investor auch dem Durationsrisiko ausgesetzt. Nordea hat deshalb neben dem Nordea 1 - European Covered Bond Fund auch eine Low Duration Variante aufgelegt, die mit einer Duration von einem Jahr vor Zinserhöhungen schützt. Die Fonds sind auch in einer gegen Franken abgesicherten Anlageklasse erhältlich. 

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren