Bühler-CFO wird Präsident von Systemcredit

Der langjährige Chief Financial Officer des Bühler Konzerns ist zum neuen Verwaltungsratspräsidenten des Schweizer Fintech-Startups Systemcredit ernannt worden.
06.05.2019 22:36

Andreas Herzog

Andreas Herzog

Systemcredit ist der einzige anbieterunabhängige Marktplatz der Schweiz für KMU-Finanzierungen. Diese Unabhängigkeit erlaubt es dem Fintech, auf KMU und deren Kreditbedürfnisse zu fokussieren und für sie im ganzen Schweizer Kreditmarkt die besten Offerten zu suchen, sowie Daten zu erfassen. Nun hat die Firma Andreas Herzog, der seit 17 Jahren Chief Financial Officer des Bühler Konzerns ist, zum Präsidenten ernannt. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, erwartet Systemcredit, mit der langjährigen Erfahrung von Herzog den Schweizer KMU einfachere Wege zu passenden Finanzierungen mit fairen Bedingungen zu ermöglichen.

Als Bühler-CFO hat Herzog in den vergangenen Jahren zahlreiche Finanzierungen verantwortet und realisiert. Zudem ist er aktiv in das Innovationsmanagement von Bühler involviert und kennt somit die Rahmenbedingungen von Seed-, Start-up-Gesellschaften sowie KMU. Nach seinem Rücktritt als CFO Ende August wird sich Herzog auf das Management von Start-up-Initiativen innerhalb und ausserhalb von Bühler konzentrieren. Neben seinem neuen Mandat bei Systemcredit nimmt Herzog bestehende Mandate wahr als unabhängiger Verwaltungsrat bei Meyer Burger, im Beirat der Commerzbank, Verwaltungsrat der SeedCapital Invest, sowie im Board der Swiss-Chinese Chamber of Commerce.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren