Citi Private Bank mit neuer Länderchefin Schweiz

Die Citi Private Bank überträgt einer Mitarbeiterin, die ihre gesamte Karriere bei der US-Grossbank durchlief, die Verantwortung für das Geschäft in der Schweiz und in Monaco.
08.05.2019 22:34

Laurence Mandrile-Aguirre

Laurence Mandrile-Aguirre

Laurence Mandrile-Aguirre übernimmt die Leitung des Private Banking der amerikanischen Grossbank Citi in der Schweiz und in Monaco, wie die Bank mitgeteilt hat. Im Unterschied zu ihrem Vorgänger James Holder,den bisherigen Chef der Region Nordeuropa, beschränkt sich ihr Verantwortungsbereich auf zwei Länder. Deutschland, Österreich, Skandinavien, die Benelux-Staaten und Frankreich stehen künftig unter der Leitung von Gregor Bollen.

Die neue Schweiz-Chefin wird von Genf aus tätig sein. Mandrile-Aguirre verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Finanzbranche und durchlief ihre gesamte Karriere bei der US-Grossbank. Zuletzt war sie im Rang einer Managing Director in Grossbritannien für die Investmentberatung von Grosskunden und Family Offices zuständig.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren