Hedge Fund Manager im Tessin wird übernommen

Der Tessiner Vermögensverwalter Copernicus will den ebenfalls im Tessin domizilierten Hedge Fund Manager Thalìa übernehmen.
07.02.2018 22:34

Die Copernicus Holding, eine Finanzgesellschaft mit Hauptsitz in Lugano, hat ein Übernahmeangebot für 100% der Aktien der Thalìa Invest abgegeben. Copernicus will damit die Expertise im Bereich Hedge Funds ausbauen. Bisher war Thalìa mehrheitlich im Besitz der BI-Invest, eine Minderheitsbeteiligung hielt die EFG Bank.

Thalìa, die ebenfalls in Lugano angesiedelt ist, beschäftigt 17 Mitarbeitende und bietet Advisory Services sowie eine Palette von eigenen Hedge Funds. Maggi Rokkum-Testi, CEO von Thalìa, soll CIO von Copernicus Asset Management werden, wie Marco Boldrin, CEO von Copernicus mitteilte. 

Die Copernicus Gruppe wurde 2017 gegründet und will im Tessin ein Kompetenzzentrum für institutionelle und private UHNWI aufbauen. Sie besteht aus den zwei Gesellschaften Copernicus Asset Management und Copernicus Wealth Management and Services.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren