Morningstar erwirbt 40 Prozent von Sustainalytics

Mit der Beteiligung an dem Anbieter für Umwelt-, Sozial- und Governance- (ESG-) Research und -Ratings unterstreicht Morningstar die Bestrebungen im Ausbau von Nachhaltigkeitsratings.
26.07.2017 22:34

Morningstar gibt die Übernahme von 40 Prozent Gesellschaftsanteilen an Sustainalytics bekannt. Die Direktinvestition ist ein Teilschritt in der langfristigen Nachhaltigkeitsstrategie von Morningstar.

Als Teil der Transaktion wird Steven Smit, Head of Sustainability bei Morningstar, der Sustainalytics Geschäftsführung beitreten, und das Führungsteam von Sustainalytics hat eine Minderheitsbeteiligung am Unternehmen übernommen.

Im August 2015 kündigten die beiden Unternehmen eine strategische Zusammenarbeit an, die im März 2016 zur Einführung des Morningstar Sustainability Rating für globale Investmentfonds und börsengehandelte Fonds (ETFs) führte. Die Ratings, die heute mehr als 35'000 Investmentfonds und ETFs abdecken, verwenden Sustainalytics auf die Unternehmensebene bezogene ESG-Research, mit der die Anleger beurteilen können, wie gut die in ihren Fonds gehaltenen Unternehmen ESG-Belange bewältigen. Das Sustainability Rating ist verfügbar in Morningstar Direct (SM), Direct Cloud, Morningstar Office(SM), Advisor Workstation, auf 15 weltweiten Morningstar Websites und in Data Feeds. Auf dem Sustainability Rating und seiner Zusammenarbeit mit Sustainalytics aufbauend, startete Morningstar im Oktober 2016 die Global Sustainability Index Family, eine Reihe von 27 globalen Aktienindizes, die dazu gestaltet sind, einen Standard für nachhaltiges Anlegen zu bieten. Zudem veröffentlichte Morningstar im April 2017 ESG- Kennzahlen auf Unternehmensebene für die Bestandspositionen von 35'000 Investmentfonds und ETFs und die Morningstar Portfolio Sustainability Reports, sowie im Juni 2017 ein Tool, das den Anlegern ein Screening der Portfolios unter verschiedenen ethischen Gesichtspunkten ermöglicht.

"Der Ausbau dieser Beziehung ermöglicht es uns, die Expertise zu nutzen, die Sustainalytics über die letzten 25 Jahre aufgebaut hat, und an die Dynamik seit Einführung des Sustainability Ratings anzuknüpfen", erklärte Kunal Kapoor, Chief Executive Officer von Morningstar. "Wir haben heute die grösste Abdeckung des ESG-Anlageuniversums und freuen uns darauf, auch weiterhin die zunehmend komplexen ESG-Bedürfnisse und -Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen, durch integrierte Lösungen und innovatives Research, das gute Unternehmensführung, geringere Kosten und Transparenz für die Anleger hervorhebt."

Studien, die das Wachstum im Bereich des verantwortlichen Investierens belegen, gibt es reichlich. Nach Angaben der Global Sustainable Investment Alliance sind fast 30 Prozent der professionell verwalteten Vermögenswerte heute mit Strategien für verantwortliches Investment verbunden. Auf der institutionellen Ebene sind jetzt mehr als 1'700 Fondsgesellschaften, Eigentümer von Kapitalanlagen und andere Finanzmarktteilnehmer Unterzeichner der von den Vereinten Nationen unterstützten Prinzipien für verantwortliches Investieren (Principles for Responsible Investment (PRI)), die ein verwaltetes Vermögen von mehr als 62 Billionen US-Dollar repräsentieren.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren