Top 100 Immobilien-Investoren: China grösster Aufsteiger

Schweizer Institutionen fallen aus den Top 10 der weltweit grössten Immobilien-Investoren. Die China Investment Authority macht einen gewaltigen Sprung von Rang 19 auf Rang 2.
07.05.2019 22:34

Institutionelle Immobilien-Investments wachsen weiter

Institutionelle Immobilien-Investments wachsen weiter

Allianz Real Estate steht 2019 mit einem Vermögen von 72,4 Mrd. USD. an der Spitze der Rangliste der 100 grössten Immobilien-Investoren weltweit, die von IPE Real Assets jährlich erhoben wird. Insgesamt steigerten die 100 grössten Pensionsfonds, Staatsfonds und institutionellen Anleger ihre Immobilienvermögen von 1.2 Billionen USD im Vorjahr auf 1.34 Billionen USD.

Der Platzhirsch des Vorjahres, die Abu Dhabi Investment Authority, ist heuer nur noch auf dem dritten Platz zu finden, während die China Investment Authority ihr Immobilienvermögen um gewaltige 31 Mrd. USD auf 52,9 Mrd USD ausgebaut hat und den zweiten Rang belegt.

Die Schweizer Institutionellen sind nicht mehr in den Top 10 verteten. Swiss Life belegt nach Rang 8 im Vorjahr nun mit einem Immobilienvermögen von 29,3 Mrd. USD noch den 13. Platz, während die Zurich vier Plätze gut machen konnte und neu auf Rang 34 zu finden ist. Migros, Kanton Zürich und ASGA PK konnten sich ebenfalls unter die Top 100 einreihen.

Gemäss IPE liegt die Immobilienquote der untersuchten Institutionellen bei durchschnittlich 11,5%, ein Prozentpunkt unter der von den Befragten angestrebten Quote von 12,5%.

Die gesamte Rangliste der Top 100 finden Sie hier.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren