Vertrieb digitaler Immobilienanleihe jetzt auch in der Schweiz

Crowdlitoken, ein liechtensteinisches Fintech-Unternehmen, darf sein Security Token Offering auch in der Schweiz lancieren.
16.05.2019 22:37

Dank der Blockchain-Technologie den Zugang zum europäischen Immobilien-Markt demokratisieren. (Bild: Pixabay)

Dank der Blockchain-Technologie den Zugang zum europäischen Immobilien-Markt demokratisieren. (Bild: Pixabay)

Vor einem Monat hatte die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (FMA) erstmals ein tokenisiertes Immobilien-Anlageprodukt in Europa bewilligt, unter anderem für Grossbritannien und Deutschland. Die FMA hatte damit die Grundlage für eine neue Generation von digitalen Finanzanlageprodukten gelegt, wie es in einer Medienmitteilung von Crowdlitoken heisst. Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma) hat sich inzwischen dieser Auffassung angeschlossen und festgestellt, dass einer Zeichnung durch Kleinanleger in der Schweiz keine aufsichtsrechtlichen Hindernisse entgegenstehen.

Derzeit läuft der Private Sale, die erste Phase des STOs (Security Token Offering), während der Tokens mit einem Discount von 25% gezeichnet werden können. Im Juni folgt der Pre-Public Sale, wo Investitionen laut Crowdlitoken bereits ab 100 Schweizer Franken möglich sind. Das Ziel sei es, den Zugang zum europäischen Immobilien-Markt zu demokratisieren. Das sei dank der Blockchain-Technologie möglich, welche Konsumenten und Dienstleister direkt miteinander vernetzt.

Dieser Artikel wurde cash von Investrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News zu aktuellen Themen aus der Fonds- und Asset-Management-Branche. Investrends.ch liefert Ihnen im Newsletter zweimal wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informiert Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren