Bedeutende Aktionäre - Von diesen drei Beteiligungsveränderungen geht Signalwirkung für die Mitaktionäre aus

Der cash Insider weiss gleich bei mehreren Schweizer Firmen von spannenden Beteiligungsveränderungen zu berichten. - Und: Britische Barclays weckt bei Clariant unbeabsichtigt Übernahmefantasien.
06.05.2021 12:30
cash Insider
Von diesen drei Beteiligungsveränderungen geht Signalwirkung für die Mitaktionäre aus
Bild: fotolia.com

Der cash Insider berichtet im Insider Briefing jeweils vorbörslich von brandaktuellen Beobachtungen rund um das Schweizer Marktgeschehen und ist unter @cashInsider auch auf Twitter aktiv. Schauen Sie sich doch auch das neue Tracker Zertifikat auf die Schweizer Aktienfavoriten des cash Insider an.

+++

Während an der New Yorker Börse vermehrt die Privatanleger den Ton angeben, ist der Schweizer Aktienmarkt fest in der Hand ausländischer Grossinvestoren. Etwas salopp gesagt bestimmen führende Vermögensverwalter wie Blackrock, Capital Group und Co. darüber, in welche Richtung sich die hiesigen Aktienkurse bewegen.

Von dieser geballten Macht zeugen auch die fast täglich bei der Schweizer Börse SIX eingehenden Beteiligungsmeldungen, wenn wichtige Schwellenwerte beim Stimmenanteil über- oder unterschritten werden. Längst zählen diese von der Börsenbetreiberin mit zeitlicher Verzögerung öffentlich gemachten Meldungen zum "courant normal" – selbst wenn nur den wenigsten auch wirklich ein Kauf oder Verkauf von Aktien zugrunde liegt.

Auch bei der Beteiligungsreduktion der Bertarellis bei Santhera nicht. Seit dem frühen Donnerstagmorgen steht fest, dass die Milliardärsfamilie um Oberhaupt Ernesto Bertarelli neuerdings weniger als 3 (zuvor 4,7) Prozent am Pharmaunternehmen hält. Ich vermute dahinter schlichtweg eine Folge der kürzlich vollzogenen Kapitalerhöhung. Doch selbst wenn sich die Bertarellis nicht von Aktien trennten, lässt ihre Nichtteilnahme an der Kapitalerhöhung tief blicken.

Anders als die Valoren von Santhera werden jene des Börsendebütanten PolyPeptide erst seit wenigen Tagen gehandelt. Nach Medtech-Pionier Rudolf Maag gibt sich mit der Capital Group ein weiterer bekannter Grossaktionär zu erkennen. Nicht weniger als 5,3 Prozent der Stimmen kontrollieren die Amerikaner beim aufstrebenden Pharmazulieferer. Das ist eine ganze Menge. Angesichts der schwachen Zuteilungsquoten darf vermutet werden, dass der Fondsanbieter am ersten Handelstag wacker zugekauft hat.

Kursentwicklung der Aktien von Börsendebütant PolyPeptide seit dem ersten Handelstag (Quelle: www.cash.ch)

Und dann wäre da noch die Beteiligungsreduktion von Credit Suisse Funds beim Textilmaschinenhersteller Rieter. Die Fondstochter der Grossbank reduziert ihre Beteiligung auf weniger als 3 (zuvor 5) Prozent. Sie folgt damit dem einstigen Ankeraktionär Michael Pieper. Dieser hatte sich Mitte März in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von seinem Aktienpaket getrennt und dieses "en bloc" an die Picanol Group weiterverkauft. Hinter dem belgischen Firmenkonglomerat steckt niemand geringeres als Rieter-Verwaltungsrat Luc Tack – womit sich der Kreis wieder schliesst.

Ich wäre nicht überrascht, wenn auch von den veräusserten Aktien von Credit Suisse Funds zumindest ein Teil im Besitz der Belgier gelandet wäre. Auch die regen Handelsaktivitäten der letzten Tage lassen darauf schliessen, dass die Picanol Group wohl auch weiterhin kräftig mitmischt. Für Fantasie ist jedenfalls gesorgt.

Es sind dies heute Donnerstag übrigens die einzigen drei Beteiligungsmeldungen. Und von sämtlichen geht Signalwirkung aus.

+++

Auf den ersten Blick mutet ein Kommentar der britischen Barclays zu Clariant eher langweilig an. Über weite Strecken hinweg erklärt Autor Alex Stewart, weshalb er seine operativen Gewinnschätzungen für das laufende Jahr denn nun um 2 Prozent erhöht. Im selben Atemzug warnt der Analyst vor der Gefahr steigender Rohmaterialpreise. Er glaubt nicht, dass der Baselbieter Spezialitätenchemiekonzern letztere über Preiserhöhungen an die Abnehmer weitergeben kann. Die Aktien werden bei der britischen Grossbank deshalb wie bis anhin mit "Equal weight" und einem 18 Franken lautenden Kursziel eingestuft.

Dass die Papiere fast eineinhalb Franken über seinem Kursziel gehandelt werden, erklärt sich der Barclays-Analyst damit, dass Clariant seit Jahren als heisser Übernahmekandidat gilt und daher einen entsprechenden Bewertungsaufschlag aufgebaut hat. Er rechnet seitens des Ankeraktionärs Sabic auch längerfristig nicht an ein Angebot an die übrigen Anteilseigner. Und selbst wenn Clariant mit einem anderen Rivalen verschmolzen werden sollte, hält er sogar tiefere Kurse für möglich.

Die Clariant-Aktien verspüren seit Mittwoch wieder Auftrieb (Quelle: www.cash.ch)

Alleine schon dadurch, dass er überhaupt im Detail solche Szenarien durchspielt, weckt Stewart ungewollt Übernahmespekulationen. Am gestrigen Mittwochnachmittag gewannen die Papiere des Spezialitätenchemiekonzerns in der Spitze mehr als 3 Prozent.

Zusätzlich angefacht wurde dieses Feuerwerk unter anderem von Käufen in Call-Warrants wie CLNBIZ, CLNAJB oder CLVNDU.

Meine Vermutung: Das war so wohl nicht im Sinne des Erfinders...

 

Der cash Insider nimmt Marktgerüchte sowie Strategie-, Branchen- oder Unternehmensstudien auf und interpretiert diese. Marktgerüchte werden bewusst nicht auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft. Gerüchte, Spekulationen und alles, was Händler und Marktteilnehmer interessiert, sollen rasch an die Leser weitergegeben werden. Für die Richtigkeit der Inhalte wird keine Verantwortung übernommen. Die persönliche Meinung des cash Insiders muss sich nicht mit derjenigen der cash-Redaktion decken. Der cash Insider ist selber an der Börse aktiv. Nur so kann er die für diese Art von Nachrichten notwendige Marktnähe erreichen. Die geäusserten Meinungen stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlungen an die Leserschaft dar.

In die Schweizer Aktienfavoriten investieren?

Das Tracker-Zertifkat auf den cash Insider Aktienfavoriten Portfolio Index

banking by bank zweiplus



Fokus auf Unternehmen im Wandel



Professionell und aktiv verwaltet



Langjährige Expertise und Erfahrung des cash Insiders

In die Schweizer Aktienfavoriten investieren?

Das Tracker-Zertifkat auf den cash Insider Aktienfavoriten Portfolio Index

Fokus auf Unternehmen im Wandel

Professionell und aktiv verwaltet

Langjährige Expertise und Erfahrung des cash Insiders

banking by bank zweiplus

 
Aktuell+/-%
PolyPeptide Grp N83.50-0.36%
Santhera Pharm Hl N2.895-0.86%
Rieter Hldg N157.40-0.51%
Clariant N19.770+0.64%

Investment ideas