MARKTSTIMMEN

Ausblick 2022: Echter Silberstreif am britischen Aktienmarkt

Britische Aktien sind im Jahr 2021 in der Gunst der Anleger wieder etwas gestiegen. Der FTSE 100 Index hat im Laufe des Jahres bis Anfang Dezember um über 10 Prozent zugelegt und britische Unternehmen schütteten wieder Dividenden aus. Dieser Aufwärtstrend dürfte auch im Jahr 2022 anhalten und Anlagechancen für Stock-Picker schaffen.
13.01.2022 16:30
Richard Colwell, Leiter britische Aktien bei Columbia Threadneedle Investments

2020 hatte es bei Dividendenzahlungen Nullrunden gegeben, da die Lage aufgrund des pandemiebedingten wirtschaftlichen Stillstands zu Beginn des Jahres zunächst aussichtslos erschien. Seit dem Tief im März 2020 hat der FTSE 100 über 40 Prozent an Boden gutgemacht. Doch das ist nichts im Vergleich zu der rasanten Entwicklung des US-amerikanischen S&P 500, der sich im gleichen Zeitraum mehr als verdoppelte.

Obwohl der britische Aktienmarkt auf ein ausgezeichnetes Jahr zurückblickt, ist er bei vielen Anlegern weiterhin relativ unbeliebt. So haben Anleger in den ersten 10 Monaten des Jahres 2021 8 Milliarden GBP aus britischen Aktienfonds abgezogen, von einem investierten Kapital von insgesamt 235 Milliarden. Das bedeutet, dass in fünf von sechs Jahren seit dem Brexit-Referendum im Jahr 2016 Mittelabflüsse zu verzeichnen waren. Ein Hedgefonds bezeichnete Grossbritannien als den „Jurassic Park der Börsen“, da die Anleger nicht an Wachstum, sondern lediglich an soliden Dividenden interessiert seien.

Ein Grund für diesen Umstand dürfte die mangelnde Präsenz von Tech-Werten im britischen Leitindex sein, denn seit 2018 sind die US-Technologieriesen die massgeblichen Triebfedern für die globalen Märkte. Klammert man die „Big Six“ der Tech-Branche – Alphabet, Apple, Amazon, Facebook, Netflix und Microsoft – jedoch aus, ist die Performance des S&P 500 durchaus mit der Entwicklung anderer Indizes vergleichbar. Und der Nasdaq lag im Dezember 2021 ohne Berücksichtigung seiner fünf grossen Tech-Werte sogar deutlich im Minus.

Rückkehr zur Normalität

Grossbritannien ist auf den Weg zur Normalität zurückgekehrt. Die nach dem Brexit-Deal herrschende Volatilität scheint sich gelegt zu haben, JP Morgan zeigte sich vor Kurzem erstmals seit dem Referendum in Bezug auf britische Aktien wieder optimistisch, und im Sommer begrüsste Bloomberg die wieder steigende Zahl an Börsengängen am Finanzplatz London, die im ersten Halbjahr 2021 um 467 Prozent mit einer Bewertung in Höhe von 20 Milliarden US-Dollar zugenommen haben. Derweil sind die Bewertungen von britischen Aktien weiterhin vergleichsweise günstig. Die M&A-Aktivitäten haben ein Rekordniveau erreicht, unter anderem auch weil das britische Pfund gegenüber dem US-Dollar so schwach ist wie seit 35 Jahren nicht mehr. Seit Jahresbeginn wurden am britischen Markt 12 Transaktionen von über 500 Mio. US-Dollar abgeschlossen – ein Höchststand seit 2007. Der durchschnittliche Transaktionswert liegt nun bei 2,6 Milliarden US-Dollar und erreicht damit fast ein Allzeithoch. Private-Equity-Investoren haben in Summe einen Aufschlag von 10 Milliarden US-Dollar für börsennotierte Unternehmen gezahlt, um Bewertungsunterschiede zu eliminieren – ein Rekordhoch, das unter anderem auf Transaktionen wie die Übernahme der Supermarktkette Morrisons zurückzuführen ist.

Dem Chefmarktstrategen von JP Morgan zufolge kaufen oder verkaufen die meisten Aktienanleger ihre Aktien heutzutage nicht mehr ausgehend von bestimmten Fundamentaldaten. Für uns sind diese jedoch eine wichtige Entscheidungsgrundlage. Der britische Markt ist viel differenzierter als oft angenommen. Es handelt sich um einen Markt für Stock-Picker und unser Team ist darauf ausgerichtet. Wir wissen, dass es dort gute Unternehmen gibt, da wir mit ihnen in engem Austausch stehen. Dies ist für unseren Anlageprozess von entscheidender Bedeutung und wir nehmen unsere Aufgabe ernst.

Angesichts der steigenden Anzahl passiver Anleger und handelsorientierter Manager kommt unserer Meinung in Fragen der Unternehmensführung besonderes Gewicht zu. Daher suchen wir den aktiven Dialog, um die Gründe für die verzeichnete Performance zu analysieren. Wir legen ausserdem Wert auf eine verantwortungsvolle Ausübung der Eigentümerrolle (Stewardship) und haben ein Mitsprachrecht bei Governance-Themen. Wir sind auch bereit, gegen das Management zu stimmen, wobei wir die Gründe für unsere Entscheidung erläutern und auf unseren Anlageprozess vertrauen.

Ein Blick in die Zukunft

Der Aufwärtstrend in Grossbritannien hält schon zwar eine ganze Weile an, doch britische Aktien sind weiterhin eine verlässliche Alternative zu höher bewerteten und engen Märkten, sodass Spielraum nach oben besteht. Der Markt ist differenzierter als oft angenommen und bietet nicht nur im Bankensektor und Rohstoffbereich Kaufgelegenheiten. Mit unserem fundamental orientierten Research-Prozess spüren wir verborgene Schätze auf, denn wir haben ein gutes Auge für unbeliebte Aktien, die sich zwar enttäuschend entwickelt haben, aber weiterhin vielversprechend sind. Als engagierte aktive Anleger beschäftigen wir uns darüber hinaus intensiv mit den Gründen für die verzeichnete Performance. In der Erwartung, dass der sich am britischen Markt abzeichnende Silberstreif anhalten wird, nehmen wir eine pragmatische und geduldige Haltung ein.

Disclaimer

Dieses Dokument dient ausschliesslich Informationszwecken und sollte nicht als für eine bestimmte Anlage repräsentativ eingestuft werden. Es stellt kein Angebot und auch keine Aufforderung zur Zeichnung oder zum Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten dar, noch gilt es als Anlageberatung oder sonstige Leistung. Anlagen sind mit Risiken verbunden, darunter auch das Risiko des Verlusts des eingesetzten Kapitals. Ihr Kapital ist nicht geschützt.

Das Marktrisiko kann einen einzelnen Emittenten, einen Wirtschaftssektor, einen Industriezweig oder den gesamten Markt betreffen. Der Wert der Anlagen ist nicht garantiert. Deshalb erhält ein Anleger unter Umständen den ursprünglich angelegten Betrag nicht zurück. Internationale Anlagen bergen bestimmte Risiken und können aufgrund möglicher Veränderungen der politischen oder wirtschaftlichen Verhältnisse oder Währungsschwankungen sowie unterschiedlicher Finanz- und Bilanzierungsstandards volatil sein. Die genannten Wertpapiere dienen nur zur Veranschaulichung, können sich ändern und sollten nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung verstanden werden. Die genannten Wertpapiere können sich als rentabel oder unrentabel erweisen.

Die Meinungsäusserungen entsprechen dem Stand am genannten Datum, können sich bei einer Veränderung der Markt- oder sonstigen Bedingungen ändern und können von den Meinungsäusserungen anderer verbundener Unternehmen oder Tochtergesellschaften von Columbia Threadneedle Investments (Columbia Threadneedle) abweichen. Die tatsächlichen Anlagen oder Anlageentscheidungen von Columbia Threadneedle und seinen Tochtergesellschaften, ob sie nun für die eigene Anlageverwaltungstätigkeit oder im Namen von Kunden getätigt werden, spiegeln die hierin ausgedrückten Meinungsäusserungen nicht notwendigerweise wider. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung dar und berücksichtigen die persönlichen Umstände eines Anlegers nicht. Anlageentscheidungen sollten immer auf Grundlage der konkreten finanziellen Bedürfnisse, der Ziele, des zeitlichen Horizonts und der Risikobereitschaft eines Anlegers getroffen werden. Die beschriebenen Anlageklassen eignen sich möglicherweise nicht für alle Anleger. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse und keine Prognose sollte als Garantie angesehen werden. Informationen und Einschätzungen, die von Dritten bezogen wurden, werden zwar als glaubwürdig angesehen, für ihren Wahrheitsgehalt und ihre Vollständigkeit kann jedoch keine Garantie übernommen werden. Dieses Dokument und sein Inhalt wurden von keiner Aufsichtsbehörde überprüft.

Für den EWR gilt: Herausgegeben von Threadneedle Management Luxembourg S.A., eingetragen im Registre de Commerce et des Sociétés (Luxembourg) unter der Registernummer B 110242. Eingetragener Firmensitz: 44, rue de la Vallée, L-2661 Luxemburg, Grossherzogtum Luxemburg.

Für die Schweiz gilt: Threadneedle Asset Management Limited, eingetragen in England und Wales unter der Registernummer 573204. Eingetragener Firmensitz: Cannon Place, 78 Cannon Street, London EC4N 6AG, Vereinigtes Königreich. Im Vereinigten Königreich zugelassen und reguliert von der Financial Conduct Authority. Herausgegeben von Threadneedle Portfolio Services AG, eingetragener Firmensitz: Claridenstrasse 41, 8002 Zürich, Schweiz.

Columbia Threadneedle Investments ist der globale Markenname der Columbia- und Threadneedle-Unternehmensgruppe.

www.columbiathreadneedle.com