Morning Briefing - International

28.08.2018 07:42

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - RÜCKENWIND AUS USA - Die grundsätzliche Einigung Mexikos und der USA im Streit über das Freihandelsabkommen Nafta liefert dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zunächst weiteren Schwung. Der Broker IG taxierte den Dax rund zwei Stunden vor dem Auftakt auf 12 576 Punkte und damit 0,30 Prozent über dem Vortagesschluss.

USA: - REKORDE - Die vorläufige Einigung zwischen den USA und Mexiko auf ein neues Handelsabkommen hat an den US-Börsen zum Wochenstart für einen Rekordlauf gesorgt. Zudem sei die Tür auch für Kanada offen, betonten sowohl der Präsident Mexikos, Enrique Peña Nieto, als auch US-Präsident Donald Trump.

ASIEN: - HÖHER - Asiens Indizes folgen ihren US-Gegenstücken am Dienstag grösstenteils nach oben. Japans Nikkei 225 gewinnt zur Stunde 0,2 Prozent. Hongkongs Hang Seng liegt 0,18 Prozent im Plus. Chinas CSI 300 verliert 0,27 Prozent.

DAX                12.538,31	    1,16%
XDAX               12.555,37	    1,23%
EuroSTOXX 50		3.456,01		0,83%
Stoxx50        		3.081,47		0,40%

DJIA               26.049,64	    1,01%
S&P 500        		2.896,74		0,77%
NASDAQ 100  		7.559,13		0,98%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future Schlusskurs		162,67		-0,28%
Bund-Future Settlement		162,64		 0,02%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,1667		-0,09%
USD/Yen             111,24		 0,15%
Euro/Yen       		129,78		 0,05%
ni

ROHÖL:

Brent  76,19 -0,02 USD
WTI    68,78 -0,09 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- Der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, stellt grosse Koalition infrage, Interview, Welt

- Sozialverband VdK fordert planmässige Umsetzung des Rentenpakets, Interview mit der VdK-Vorsitzenden Verena Bentele, Rheinische Post

- Der Gesetzgeber verbessert durch neue Verordnung die Transparenz bei Girokonten, HB, S. 32-33

- An der Hälfte der Messstellen in Frankfurt und Offenbach liegen die Werte oft über der kritischen Schwelle von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft, Hessischer Rundfunk

- "Die Voraussetzungen für einen dauerhaften Bestand der Euro-Zone sind nach wie vor nicht gegeben", Interview mit Friedrich Merz, ehemaliger CDU-Spitzenpolitiker und heutige Aufsichtsratschef von Blackrock in Deutschland, HB, S. 28-29

- "Unser klares Ziel ist es, Marktanteile zu gewinnen", Interview mit Johan Adamsson, der Chef des Sportmarketings von Puma, HB, S. 20

- Japanische Investoren wollen Klarheit über Brexit, Interview mit Hiroaki Nakanishi, Chef des japanischen Wirtschaftsverbands Keidanren, FT, S. 1, 9

bis 23.45 Uhr:

- "M&A für Familienunternehmen relevanter", Gespräch mit Morgan-Stanley-Managing-Director Johann von Wersebe, BöZ, S. 2

bis 21.00 Uhr:

- Toyota will halbe Milliarde US-Dollar in Uber stecken, WSJ

- Munich-Re-Tochter Nexible hat keine konkreten Pläne für Einstieg in Lebens-, Berufsunfähigkeits- oder Krankenversicherungen, Gespräch mit Geschäftsführer John-Paul Pieper, FAZ, S. 21

- Deutschlandchef der Amerikanischen Handelskammer Frank Sportolari warnt vor Schnellschüssen im Handelsstreit, HB, S. 7

- CSU fordert Abgabensenkung für Normalverdiener, Bild, S. 2

- Erste Unions-Spitzenpolitiker fordern sofortige Steuersenkungen, Bild, S. 2

- "Ich glaube an die Globalisierung", Gespräch mit Unternehmer Klaus-Michael Kühne, HB, S. 22-23

- Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will Zahnärzte vor zu viel Konkurrenz schützen, FAZ, S. 17

(AWP)