Morning Briefing International

30.08.2019 07:29

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - KURSGEWINNE ERWARTET - Dem starken Vortag des Dax dürften am Freitag zunächst weitere Kursgewinne folgen. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,3 Prozent höher auf 11 874 Punkte. Damit würde er seine jüngsten Zwischenhochs überwinden und so die Bodenbildung nach dem Rutsch bis Mitte des Monats bestätigen. Die Anleger haben zuletzt nach positiven Aussagen aus China zum Handelskrieg mit den USA wieder Mut gefasst. Nachdem der Dax zu Wochenbeginn abgetaucht war, liegt er inzwischen mit rund 2 Prozent im Plus.

USA: - STIMMUNG HELLT SICH WEITER AUF - Kräftig aufwärts ist es am Donnerstag mit den Aktienkursen an der Wall Street gegangen. Der Dow Jones Industrial stieg um 1,25 Prozent auf 26 362,25 Punkte und setzte somit die Erholung vom Mittwoch fort. Der Leitindex versuchte jedoch erneut vergeblich den Ausbruch aus der Handelsspanne der vergangenen Wochen nach oben. Beobachter begründeten die Aktienkäufe mit positiven Aussagen aus China zum Handelskrieg mit den USA.

ASIEN: - KURSGEWINNE - Die Aktienmärkte in Asien haben am Freitag mit der Hoffnung auf Fortschritte im Handelsstreit zwischen den USA und China etwas zugelegt. In Tokio gewann der Nikkei 225 zuletzt 1,12 Prozent. In der laufenden Woche trat der Markt damit praktisch auf der Stelle. An Chinas Festlandbörse waren die Kursgewinne beim CSI 300 zum Wochenausklang mit 0,69 Prozent nicht ganz so ausgeprägt. In Hongkong war der Markt ebenfalls etwas fester. Der Hang Seng legte um 0,65 Prozent zu. Aus dem chinesischen Wirtschaftsministerium hatte es geheissen, dass eine Eskalation nicht gut für China, die USA und den Rest der Welt sei.

DAX              	     11.838,88	    1,18%
XDAX            	     11.863,58	    1,38%
EuroSTOXX 50		      3.411,33		1,37%
Stoxx50        		      3.120,73		1,11%

DJIA             	     26.362,25	    1,25%
S&P 500        		      2.924,58		1,27%
NASDAQ 100  		      7.702,31		1,51%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		        178,93		-0,03%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,1045		-0,11%
USD/Yen             106,40		-0,11%
Euro/Yen       		117,52		-0,22%

ROHÖL:

Brent                61,10         +0,02 USD
WTI                  56,63         -0,08 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 7.00 Uhr:

- CDU-Politiker Friedrich Merz sieht die Pläne der Berliner Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) für einen Mietendeckel als massive Bremse für den Neubau von Wohnungen an, Interview, Tagesspiegel

- SPD-Fraktionsvize Sören Bartol hat die Mittelstandsstrategie von Peter Altmaier (CDU) kritisiert. "Der Bundeswirtschaftsminister sollte sich um gute Rahmenbedingungen für die Unternehmen sorgen, damit diese auch in Zukunft gute Jobs für gute Fachkräfte schaffen können. Da ist das drängendste Problem gute Qualifizierung", Interview, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Linke-Chef Bernd Riexinger fordert 500 Euro mehr für Pflegefachkräfte, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- Gutachten zweifelt Rechtmässigkeit der Soli-Regelung an, Augsburger Allgemeine

- Spotify verschiebt Start in Russland bis Jahresende, Kommersant

- Deutsche Bank stell Filialnetz auf den Prüfstand, Wiwo

- Bundesfinanzministerium: Einführung manipulationssicherer Kassen verzögert sich, Wiwo

- Chemieindustrie: Vermögensteuer würde Steuerlast für Kapitalgesellschaften um ein Drittel auf fast 40 Prozent erhöhen, Wiwo

bis 23.45 Uhr:

- Bertelsmann-CFO Bernd Hirsch über Netflix und Co: "Die Zahl der Wettbewerber hat sich um grosse Unternehmen, die eine Art Plattformökonomie als Geschäftsmodell haben, vergrössert", Bertelsmann will mit Partnerschaften dagegenhalten, Interview, BöZ

- Reinhard Pfingsten, CIO der Bethmann Bank: "Die USA verhindern eine Rezession, weil der Konsum auf der Basis des Arbeitsmarktes stark ist", Interview, BöZ

- CSU-Landesgruppe für Strafsteuer auf Billig-Flüge innerhalb Europas unter 50 Euro, Bild

bis 21.00 Uhr:

- Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur: "Die sichere Stromversorgung wird teurer werden", Interview, FAZ

- US-Behörde FTC untersucht Marketing-Praktiken von Altria-Beteiligung Juul, WSJ

- Insolvenzverwalter der Maple Bank schliesst Vergleiche mit dem Finanzamt und Freshfields, HB

- Grossbritannien-Experte Nicolai von Ondarza über Boris Johnsons Antrag auf Parlamentspause: "Die Queen hat das kleinere Übel gewählt", Interview, HB

bis 17.30 Uhr:

- Saudi Aramco verschmäht Börsengang in London, WSJ

- Die Kandidaten für den SPD-Vorsitz, Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius und die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping, fordern eine grosse Steuerreform mit breiten Entlastungen für die Mittelschicht, Interview, Spiegel

- Der Digital-Branchenverband Bitkom und der Bundesverband Grosshandel, Aussenhandel, Dienstleistungen (BGA) rufen zu mehr Digitalisierung an Berufsschulen auf, Funke

- Handwerksverband ZDH warnt vor Mangelversorgung und mahnt bessere Gründerförderung an, Welt

----------

/jha/jb

(AWP)