Morning Briefing International

30.09.2019 07:36

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - KURSVERLUSTE - Der Dax dürfte am Montag im Sog der negativen Weltbörsen etwas schwächer in den Handel starten. Der Broker IG taxierte für den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt einen Abschlag von 0,15 Prozent auf 12 362 Punkte. In New York hatten die Börsen am Freitag noch unter der Sorge gelitten, dass die US-Regierung die Kapitalströme in Richtung China begrenzen könnte. Auch in Asien dominierten am Montag die negativen Vorzeichen. Am Morgen kamen nun aber gemischte Signale aus der chinesischen Industrie, die den Markt offenbar zunächst nicht eindeutig beeinflussen können.

USA: - HANDELSSORGEN BELASTEN - Die Furcht vor einer Verschärfung des Handelskonflikts mit China hat die US-Aktienmärkte am Freitag teils deutlich ins Minus gedrückt. Unter Druck gerieten insbesondere stark konjunkturabhängige Technologiewerte, die zudem unter einem enttäuschenden Ausblick des Chipherstellers Micron Technology litten. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial fiel nach einem freundlichen Start um 0,26 Prozent auf 26 820,25 Punkte. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Minus von 0,43 Prozent.

ASIEN: - KURSVERLUSTE - Die Aktienmärkte in Asien sind überwiegend mit Kursverlusten in die neue Handelswoche gestartet. Japans Nikkei 225 gab zuletzt 0,75 Prozent nach. Chinas CSI 300 büsste 0,45 Prozent ein, während Hongkongs Hang Seng zulegte und 0,52 Prozent gewann. Vor der neuen Verhandlungsrunde im Handelskrieg zwischen China und den USA hat sich die Lage in der chinesischen Industrie überraschend verbessert.

DAX              	     12.380,94	 0,75%
XDAX            	     12.330,24	-0,01%
EuroSTOXX 50		      3.545,88	 0,39%
Stoxx50        		      3.241,86   0,38%

DJIA             	     26.820,25	-0,26%
S&P 500        		      2.961,79	-0,53%
NASDAQ 100  		      7.681,58	-1,16%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future		    174,27		0,00%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,0936		-0,05%
USD/Yen             107,89		-0,07%
Euro/Yen       		117,99		-0,09%

ROHÖL:

Brent                          61,71         -0,20 USD
WTI                            55,86         -0,05 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 07.15 Uhr:

- Scheidender EZB-Präsident Mario Draghi stärkt französischem Präsidenten Emmanuel Macron bei seiner Forderung nach einer Fiskalunion zur Stärkung der Eurozone den Rücken, Interview, FT

- Commerzbank prüft Zusammenarbeit mit Sparkassen-Sektor, HB

- Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer unterm Strich zufrieden mit Klimapaket, Focus Online

- CDU-Gesundheitspolitiker Michael Hennrich für nationale Arzneimittelreserve, Interview mit den Zeitungen der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft

- TK-Chef Jens Baas: Auf Kassenpatienten könnten höhere Beiträge zukommen, Interview, Redaktionsnetzwerk Deutschland

- CDU-Präsidiumsmitglied Mike Mohring warnt Sozialminister Hubertus Heil (SPD) vor Tricks bei Berechnung der Rentensteigerung, Interview mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe

- EU-Parlament- Anhörungen: Deutsche Sozialdemokraten im EU-Parlament kritisieren von der Leyen scharf, Welt

- CDU will Digitalisierung mit neuem Datengesetz vorantreiben, HB

- Zahl der Hartz-IV-Bezieher in Weiterbildungsmassnahmen deutlich gesunken, Rheinische Post

- Bar­ba­ra Scheitz, Ge­schäfts­füh­re­rin der Mol­ke­rei Scheitz: "Wir müssen Lebensmittel wieder mehr wertschätzen", FAZ

bis 20.30 Uhr:

- Sparprogramm bei Axel Springer: "Bild" und "Bild am Sonntag" sollen fusionieren, Spiegel

- BA-Chef Detlef Scheele sieht höheren Mindestlohn skeptisch, Interview, HB

- Cevian drängt bei Thyssenkrupp auf Entscheidungen. Auf einer Sitzung am 8. Oktober soll der Aufsichtsrat einer Verschlankung des Traditionskonzerns zustimmen, HB

- Die Union will den Mehrwertsteuersatz für Binden und Tampons von 19 auf sieben Prozent senken, Interview mit der finanzpolitischen Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Antje Tillmann, HB

- Der Chef des Heizungsherstellers Viessmann, Max Viessmann, erläutert, warum das Klimapaket gut, aber nicht perfekt ist: "Ohne Gebäudewende keine Energiewende", Interview, HB

- Der aussenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag Jürgen Hardt mahnt: "Deutschland ist im Zugzwang", Gastbeitrag, HB

- Die drei einflussreichsten Personen beim weltgrössten Autozulieferer Robert Bosch sprechen über das Testament des Gründers: "Der Buchstabe tötet, der Geist macht lebendig", Interview mit Bosch-Chef Volkmar Denner, Gründerenkel Christof Bosch und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Franz Fehrenbach, HB

- Grüne fordern grundlegende Änderungen am Anti-Hass-Gesetz, Gastbeitrag von Konstantin von Notz und Renate Künast, HB

- Der Gründungspartner beim deutschen Risikokapitalgeber Earlybird Hendrik Brandis über fehlende weibliche Gründer: "Das ist peinlich", Interview, HB

----------

/jha/

(AWP)

 
Aktuell+/-%
DAX13'643.95-1.66%
DAX13'643.95-1.66%
DAX13'643.95-1.66%