Morning Briefing International

10.08.2020 07:29

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - TENDENZ - Der Dax dürfte am Montag mit positivem Grundton in den Handel starten. Der Broker IG taxierte den Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Auftakt auf 12 746 Punkte und damit 0,56 Prozent höher. Das Kursbarometer könnte damit einen neuen Angriff starten, die zuletzt noch zu hohe Hürde im Bereich um die 12 750 bis 12 800 Punkte zu überwinden. Jüngst hatten der Konflikt der USA mit China und die Hängepartie in Washington beim Verabschieden neuer Hilfsmassnahmen in der Corona-Krise teils auf der Stimmung gelastet. Die US-Börsen hatten denn auch am Freitag trotz besserer US-Jobdaten keine gemeinsame Richtung gefunden. Aus Asien waren die Vorgaben am Montagmorgen gemischt, wenngleich chinesische Preisdaten eine Fortsetzung der wirtschaftlichen Erholung signalisierten. In puncto Berichtssaison, die zuletzt die Anleger beschäftigte, geht es am Montag erst einmal ruhiger zu, bevor im Wochenverlauf weitere Unternehmenszahlen erwartet werden.

USA: - LUFT WIRD DÜNNER - Der Dow Jones Industrial hat am Ende einer guten Börsenwoche noch eine kleine Schippe draufgelegt. Der US-Leitindex drehte am Freitag im späten Handel ins Plus, während die beiden technologielastigen Nasdaq-Indizes unter Gewinnmitnahmen litten. Sie waren in den vergangenen Tagen von Rekord zu Rekord geeilt. Ein starker Arbeitsmarktbericht hatte im Handelsverlauf zunächst für etwas Erleichterung gesorgt, doch dann überwog insgesamt die Vorsicht angesichts des jüngst wieder aufgeflammten Streits zwischen den USA und China. Der Dow legte um 0,17 Prozent auf 27 433,48 Punkte zu. Auf Wochensicht ergibt sich ein Plus von 3,80 Prozent. Der technologielastige Nasdaq 100 büsste 1,13 Prozent auf 11 139,39 Punkte ein.

ASIEN: - UNEINHEITLICH, TOKIO GESCHLOSSEN - Die Börsen Asiens haben zum Wochenstart keine gemeinsame Richtung gefunden. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen stieg zuletzt um Prozent 0,10 Prozent, während in der Hang Seng in Hongkong um 0,23 Prozent nachgab. Derweil signalisierten chinesische Preisdaten eine Fortsetzung der wirtschaftlichen Erholung. Deutlichere Gewinne gab es indes in Südkorea und in Australien. In Tokio wurde wegen eines Feiertages nicht gehandelt.

DAX	                   12674,88		0,66%
XDAX	             12702,57		0,34%
EuroSTOXX 50        3252,65		0,38%
Stoxx50	              2946,73		0,15%

DJIA	             27433,48		0,17%
S&P 500	               3351,28		0,06%
NASDAQ 100	       11139,39		-1,13%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future    177,01  -0,11%

DEVISEN:

Euro/USD       1,1793		0,06%
USD/Yen        105,77		-0,16%
Euro/Yen        124,73		-0,09%

ROHÖL:

Brent  44,82 +0,42 USD
WTI    41,77 +0,55 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 06.15 Uhr:

- Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Klaus Müller, fordern mehr Druck der Regierung auf Lufthansa, Neue Berliner Redaktionsgesellschaft (Montag)

- Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) für Anzeigepflicht vor Reise ins Risikogebiet, Rheinische Post

- Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU): Einsatz von Corona-Scouts in Gesundheitsämtern wird verlängert, Augsburger Allgemeine

- Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) für härteres Vorgehen bei Verstössen bei Demos, Rheinische Post

- SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und der Erste Hamburger Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD): Reisende aus Risikogebieten sollen Pflicht-Coronatests selbst zahlen, Bild

- Andreas Westerfellhaus, Pflegebeauftragter der Bundesregierung, warnt vor noch grösserem Personalmangel, Rheinische Post

- DGB-Vorstandsmitglied Anja Piel kritisiert geplante neue Hartz-IV-Regelsätze, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- Dilek Kalayci, Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz: Fan-Rückkehr in Stadien hat keine Priorität, Berliner Morgenpost

- Hamburger Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) plädiert für Zuschauer in Fussball-Stadien, Bild

- Marburger-Bund-Chefin Susanne Johna: Gefahr von Massenansteckungen in Stadien wäre real, Neue Osnabrücker Zeitung

- Grünen-Innenexperte Konstantin von Notz lehnt mehr Kontrollen und Strafen bei Verstössen gegen Corona-Regeln ab, Rheinische Post

- Linken-Chef Bernd Riexinger fordert Zugriffsrecht der Kommunen auf bebaute Privatgrundstücke, Neue Osnabrücker Zeitung

- Ärzte dürfen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen wohl weiter auf Papier ausstellen, HB

- Hamburger Bürgermeister Tschentscher (SPD): Möglicherweise wird es keinen wirksamen Impfstoff gegen Covid-19 geben, Bild

- SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil: Staat muss bei Corona-Partys härter durchgreifen, Bild

bis 20.30 Uhr:

- "Deutschen Ingenieuren um Galaxien voraus", Gespräch mit GFT-Mehrheitsaktionär Ulrich Dietz, HB

- Allianz erwartet, dass längerfristig bis zu "40 Prozent der Mitarbeiter von zu Hause arbeiten" werden,, Gespräch mit Vorstand Christof Mascher, HB

- Die meisten SAP-Angestellten arbeiten weiter von zu Hause aus, Gespräch mit Personalchef Cawa Younosi, FAZ

- Rund zweieinhalb Monate nach der Wiedereröffnung der Kinos in der Corona-Krise zeigte sich der Geschäftsführer der Kette Cinemaxx, Frank Thomsen, optimistisch, Funke

- Linken-Chefin Katja Kipping hat klare Kriterien bei der Verteilung eines möglichen Corona-Impfstoffs gefordert, Funke

- Der schwedische Staats-Epidemiologe Anders Tegnell hält wenig von der in Deutschland diskutierten Maskenpflicht in Schulen, Bild

- DGB kritisiert Minister Heil wegen neuen Hartz-IV-Regelsätzen , Funke

- Jetzt die Ausbildung stärken, Gastbeitrag von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU), HB

- Heftige Kritik an SPD-Bündnis-Plänen mit den Linken, Bild

- Vor allem Kapitalflucht treibt den Target-Saldo", Gespräch mit Ökonom Frank Westermann, FAZ

- "Wir müssen uns in Bescheidenheit üben", Gespräch mit Modeunternehmer Brunello Cucinelli, FAZ

(AWP)

 
Aktuell+/-%
DAX14’462.19+1.62%
DAX14’462.19+1.62%
DAX14’462.19+1.62%