Morning Briefing - International

05.05.2021 07:34

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - ETWAS ERHOLT ERWARTET - Nach den heftigen Verlusten vom Vortag dürften einige Anleger die niedrigeren Kurse am Mittwoch zum Einstieg nutzen. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Beginn des Xetra-Handels um 0,77 Prozent erholt auf 14 970 Punkte. Damit zeichnet sich zunächst jedoch noch keine Rückkehr des Leitindex über die Marke von 15 000 Zählern ab. Erneut angefachte Inflationsängste hatten am Vortag einen Kursrutsch am deutschen Aktienmarkt ausgelöst. Der Dax schloss erstmals seit Ende März wieder unter der 15 000er Marke, da die Anleger Kursgewinne einstrichen. Alle 30 Dax-Titel mussten Verluste hinnehmen. An der Wall Street hatten die Investoren vor allem bei den Technologietiteln "Kasse" gemacht.

USA: - DOW STABIL, TECHS UNTER DRUCK - Nach dem durchwachsenen Wochenstart haben die Anleger an den US-Börsen am Dienstag massenhaft Technologietitel abgestossen. Dagegen schaffte es der Dow Jones Industrial auf den letzten Metern noch knapp ins Plus. Wegen Inflationssorgen schichten Investoren weiter von Gewinnern der Corona-Pandemie etwa aus dem Techsektor in Profiteure einer Normalisierung nach der Krise um. An der Technologiebörse Nasdaq büsste der Auswahlindex Nasdaq 100 am Ende 1,85 Prozent auf 13 544,67 Punkte ein und beschleunigte damit den jüngsten Abwärtstrend. Der Leitindex Dow schloss hingegen 0,06 Prozent fester bei 34 133,03 Punkten. Für den marktbreiten S&P 500 ging es letztlich um 0,67 Prozent auf 4164,66 Zähler bergab, womit er sich zumindest klar vom Tagestief entfernte.

ASIEN: - TENDENZ - Die Börsen Asiens haben am Mittwoch keinen gemeinsame Richtung gefunden. Die Börsen in Japan, Festlandchina und Südkorea blieben feiertagsbedingt geschlossen. In Hongkong fiel der Hang Seng zuletzt moderat, während es in Australien und Indien etwas nach oben ging.

DAX                  14856,48    -2,49%
XDAX                 14909,63    -2,24%
EuroSTOXX 50          3924,80    -1,89%
Stoxx50               3357,93    -1,30%

DJIA                 34133,03    +0,06%
S&P 500               4164,66    -0,67%
NASDAQ 100           13544,66    -1,85%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future    170,53  -0,04%

DEVISEN:

Euro/USD   1,2018     +0,03%
USD/Yen    109,330    -0,00%
Euro/Yen   131,399    +0,04%

ROHÖL:

Brent  69,54 +0,66 USD
WTI    66,34 +0,64 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 6.45 Uhr:

- Ulrich Weigeldt, Chef des Deutsche Hausärzteverbands, will Rechtssicherheit für Nutzung siebter Biontech-Dosis, Zeitungen der Funke Mediengruppe

- Sofortige Angleichung der Ost-Renten würde laut Bundesarbeitsministerium eine Milliarde Euro kosten, Neue Osnabrücker Zeitung

- Die Entscheidung von CDU-Chef und -Kanzlerkandidat Armin Laschet, Friedrich Merz in das Wahlkampfteam der Union einzubinden, bewerten deutsche Führungskräfte überwiegend positiv, Wirtschaftswoche

bis 23.45 Uhr:

- Volksbank Stuttgart trotzt der Krise, Gespräch mit Institutschef Stefan Zeidler, BöZ

- Deutsche Bank öffnet Zahlungsverkehr für die Plattform, Gespräch mit Ole Matthiessen, Leiter globales Cash Management der Deutschen Bank, und Jörg Wiemer, Chief Strategy Officer und Co-Gründer von TIS, BöZ

bis 21.00 Uhr:

- "Es gibt in meinem Büro leider keine Schublade mit Chips", Gespräch mit Infineon-Chef Reinhard Ploss, HB

- Grüne fordern bundesweit einheitliche Regeln für Lockerungen in der Tourismusbranche, Welt

- Nach Einschätzung von FDP-Chef Christian Lindner hat CDU-Chef Armin Laschet das Zeug, um in die Fussstapfen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu treten, Kölner Stadtanzeiger

- Der Vorsitzende der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI), Uwe Cantner, hat die Bundesregierung aufgefordert, die Pharma-Forschung der Hochschulen weit mehr zu fördern und fordert für die nächste Bundesregierung ein Digitalministerium, HB

- Kunststoffhersteller bestätigen zunehmende Lieferengpässe und Ausfälle, FAZ

- Nikolaus von Bomhard, Aufsichtsratschef von Munich Re und der Deutschen Post, hält Deutschland für wettbewerbsfähiger gegenüber den USA und China, "als es die Öffentlichkeit derzeit wahrnimmt", HB

- Die schleswig-holsteinische Bildungsministerin Karin Prien (CDU) hat sich im Zuge der Neugründung der "Union der Mitte" von der liberalen Gruppierung innerhalb der Union distanziert, Rheinische Post

- Die in der Corona-Pandemie deutlich steigenden Staatsausgaben in den USA könnten laut Finanzministerin Janet Yellen auch zu etwas höheren Zinsen führen, Atlantic

- Nur 55 000 Langzeitarbeitslose profitierten bisher von Lohnkostenzuschüssen, Rheinische Post

- Klimaschutzgesetz: Unternehmen fordern Anstieg des CO2-Preises auf 120 Euro pro Tonne, Rheinische Post

- Corona-Krise: Einzelhandel erwartet durch Ausnahmen für Geimpfte kaum bessere Geschäfte, Rheinische Post

- Debatte um längeren Corona-Insolvenzschutz: Union weist Vorwürfe der SPD scharf zurück, HB

- EU-Kommission will gegen Subventionen aus China vorgehen, HB

- Städte und Gemeinden begrüssen Erleichterungen für Geimpfte, Rheinische Post

- Corona-Krise: Gastgewerbe verlangt neue Überbrückungshilfen trotz Öffnungen für Geimpfte, Rheinische Post

- Der Hamburger CDU-Landesvorsitzende Christoph Ploss hat Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet aufgefordert, den Klimaschutz in den Mittelpunkt des Wahlkampfs zu stellen, Rheinische Post

- SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat im Falle eines Wahlsiegs eine Investitionsoffensive angekündigt, vor einer weiteren von der Union angeführten Bundesregierung gewarnt und will. die in der Corona-Pandemie aufgelegten Wirtschaftshilfen verlängern, HB

- DAK-Chef Andreas Storm hält die Pläne von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), die Beiträge bei der Kranken- und Pflegeversicherung mit einem Zuschuss von 15,1 Milliarden Euro zu stabilisieren, für nicht ausreichend, HB

- Handel kritisiert "Schaukämpfe" der Koalition über Corona-Insolvenzschutz für Firmen, HB

- BASF hat schon 5500 Mitarbeiter geimpft, FAZ

- Hausärzte-Chef Ulrich Weigeldt hat die Pläne kritisiert, Hausärzte in den Prozess einzubinden, Geimpften und Genesenen Ausnahmen von den Corona-Regeln zu gewähren, HB

- Wir sollten nicht nur Bestehendes ständig verbessern, sondern offen sein für grundlegend Neues, Gastbeitrag von Multiaufsichtsrätin Simone Bagel-Trah, HB

- SPD-Fraktion kritisiert Kanzleramtschef, Bild

mis

(AWP)