Ölpreise legen weiter zu

Die Ölpreise haben am Mittwoch ihren Erholungskurs fortgesetzt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 50,60 US-Dollar. Das waren 40 Cent mehr als am Dienstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 48 Cent auf 48,37 Dollar.
26.07.2017 07:26

Händler erklärten die jüngsten Preiszuwächse mit neuen Lagerdaten aus den USA. Das private American Petroleum Institute (API) hatte am Dienstagabend einen starken Rückgang der US-Rohölvorräte von mehr als 10 Millionen Barrel gemeldet. An diesem Mittwoch legt die Regierung ihren wöchentlichen Bericht vor. Würde sich dort ein ähnlich deutlicher Rückgang ergeben, wäre das wesentlich mehr, als Experten zurzeit erwarten./bgf/fbr

(AWP)