Ölpreise legen zu

Die Ölpreise sind am Freitag gestiegen. Am frühen Nachmittag legte der Preis für ein Barrel (je 159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Februar um 73 Cent auf 62,93 US-Dollar zu. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Januar-Lieferung stieg um 74 Cent auf 57,43 Dollar.
08.12.2017 13:40

Starke Importdaten aus China wirkten am Ölmarkt stützend. Die Einfuhren legten im November im Vergleich zum Vorjahresmonat um 17,7 Prozent zu. China habe dabei gut 9 Millionen Barrel Rohöl pro Tag importiert, schrieben die Rohstoffexperten der Commerzbank. Dies sei der zweithöchste Monatswert aller Zeiten. "China wird damit die USA in diesem Jahr als weltgrösster Rohölimporteur ablösen."/tos/bgf/das

(AWP)