Ölpreise leicht gestiegen

Die Ölpreise sind am Mittwoch leicht gestiegen. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 55,78 US-Dollar. Das waren 20 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im März stieg um 19 Cent auf 53,00 Dollar.
01.02.2017 12:46

Der Markt habe zunächst eine abwartende Haltung eingenommen, sagten Händler. Am späten Nachmittag werden noch die wöchentlichen Zahlen zu den Rohöllagerbeständen veröffentlicht.

Am Vortag hatten die Ölpreise zwischenzeitliche Gewinne grösstenteils wieder abgegeben. Die Commerzbank-Analysten verweisen auf Umfragen, nach denen der Irak seine Verpflichtungen zu Produktionskürzungen nicht voll umsetzt. Das Land habe lediglich ein Viertel der geforderten Förderkürzungen umgesetzt. Dies sei ein Warnsignal, da so auch die Bereitschaft anderer Opec-Länder zu Förderkürzungen unterminiert werden könnte./jsl/tos/stb

(AWP)