US-Anleihen kaum verändert

US-Staatsanleihen haben sich am Mittwoch zu Handelsbeginn wenig bewegt. Nur in den längeren Laufzeiten gab es leichte Kursverluste. Ein etwas stärkerer Anstieg der amerikanischen Erzeugerpreise im August konnte die Kurse zum Auftakt nicht nennenswert bewegen. Im Handelsverlauf stehen keine weiteren wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger orientieren könnten.
11.09.2019 15:13

Belastet wurden die Festverzinslichen weiterhin durch eine allgemein etwas stärkere Risikofreude der Anleger. Zuletzt gab es Signale einer leichten Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA und China. Diese konnten die Kurse aber nur leicht unter Druck setzen. Die Regierung in Peking hatte einige amerikanische Waren von Strafzöllen ausgenommen.

Zweijährige Anleihen verharrten auf 99 21/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,67 Prozent. Fünfjährige Papiere standen unverändert bei 98 11/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,59 Prozent. Richtungsweisende zehnjährigen Anleihen sanken um 2/32 Punkte auf 98 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,74 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren fielen um 3/32 Punkte auf 100 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,22 Prozent./jkr/bgf/

(AWP)