US-Anleihen: Kleiner Erholungsversuch

Die Kurse von US-Staatsanleihen haben ihre jüngste Talfahrt am Donnerstag vorerst beendet. An den Aktienmärkten zeigten sich die Anleger zwar weiter durchaus risikobereit, dies ging nun aber nicht mehr zu Lasten der eher als Sicherheit gefragten Rentenpapiere. Bei diesen griffen Investoren auf dem zuletzt ermässigten Niveau wieder vorsichtig zu. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,12 Prozent auf 137,68 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe betrug 0,92 Prozent.
03.12.2020 21:18

Thema Nummer eins blieb an den Finanzmärkten die Corona-Krise mit der Perspektive für baldige Impfungen - und der wieder aufflammenden Hoffnung, dass sich die Parteien in Washington vielleicht doch noch auf ein zumindest reduziertes staatliches Hilfspaket einigen können. Entscheidende Impulse fehlten aber, weil Konjunkturdaten aus den USA am Donnerstag eher gemischt ausfielen.

Während die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend deutlich zurück gingen, zeigten sie im längeren Vergleich keine wirkliche Besserung. Auf der anderen Seite enttäuschte die Stimmung der US-Einkaufsmanager im Dienstleistungssektor, der besonders unter den Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie leidet./tih/he

(AWP)