US-Anleihen starten etwas fester

US-Staatsanleihen sind am Mittwoch mit leichten Kursgewinnen in den Handel gestartet. Eine Abstufung der Kreditwürdigkeit Chinas durch die Ratingagentur Moody's habe den Handel mit amerikanischen Staatspapieren gestützt, hiess es von Marktbeobachtern.
24.05.2017 14:55

Im weiteren Handelsverlauf dürfte ausserdem das Protokoll der jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank in den Fokus der Anleger rücken. Der Markt erhofft sich Hinweise auf eine weitere Zinserhöhung in den USA im Juni. Ausserdem werden im Handelsverlauf Daten zur Entwicklung auf dem amerikanischen Immobilienmarkt veröffentlicht.

Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 28/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,31 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,82 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere erhöhten sich um 2/32 Punkte auf 100 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,27 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreissig Jahren gewannen 7/32 Punkte auf 101 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,93 Prozent./jkr/jsl/she

(AWP)