US-Anleihen starten mit Kursverlusten

Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag im frühen Handel gefallen. Die Hoffnung auf eine schnelle Einführung wirksamer Corona-Impfstoffe sorgten an den Finanzmärkten für mehr Risikofreude und eine geringere Nachfrage nach vergleichsweise sicheren Anlagen wie US-Anleihen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel um 0,17 Prozent auf 137,95 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe stieg auf 0,87 Prozent.
01.12.2020 15:06

An der New Yorker Aktienbörse wird mit einem freundlichen Auftakt gerechnet. Zuvor hatten die Mainzer Firma Biontech und der US-Pharmariese Pfizer mitgeteilt, dass sie bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (Ema) bereits am Montag die Zulassung ihres Corona-Impfstoffs in der EU beantragt haben. Sie folgen damit dem US-Konzern Moderna .

Mit dem Corona-Impfstoff wird an den Märkten auf eine stärkere konjunkturelle Entwicklung im kommenden Jahr spekuliert. Gestützt wird die Hoffnung auf eine kräftige Erholung nach der Corona-Krise auch durch jüngste Stimmungsdaten aus China. In der zweitgrössten Volkswirtschaft der Welt hatte sich der Stimmungsindikator für mittlere und kleinere Industriebetriebe im November überraschend aufgehellt. Er stieg auf den höchsten Stand seit zehn Jahren.

Im weiteren Tagesverlauf dürften Konjunkturdaten aus den USA stärker in den Fokus rücken. Am Nachmittag wird der viel beachtete Einkaufsmanagerindex ISM für die Industrie veröffentlicht./jkr/jsl/fba

(AWP)