USA: Rohölvorräte fallen - Benzin und Destillate steigen

In den USA sind die landesweiten Bestände an Erdöl in der vergangenen Woche gefallen. Die Vorräte sanken um 3,2 Millionen Barrel auf 482,2 Millionen Barrel, wie das US-Energieministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. Volkswirte hatten mit einem Rückgang um 3,0 Millionen Barrel gerechnet.
13.01.2021 16:48

Die Benzinbestände stiegen hingegen um 4,4 Millionen auf 245,5 Millionen Barrel. Die Vorräte an Destillaten (Heizöl, Diesel) legten um 4,8 Millionen auf 163,2 Millionen Barrel zu. Die Ölproduktion verharrte bei 11,0 Millionen Barrel pro Tag.

/bgf/la/he

(AWP)