7-Eleven Mutterkonzern übernimmt die US-Tankstellenkette Speedway von Marathon

Die japanische Seven & I Holdings will mit dem Milliardenkauf der Tankstellenkette Speedway kräftig in den USA expandieren. Für die Übernahme der etwa 3900 Tankstellen soll die aktuelle Speedway-Mutter, der Kraftstoffkonzern Marathon Petroleum , 21 Milliarden US-Dollar (17,9 Milliarden Euro) erhalten, wie Seven & I am Montag in Tokio mitteilte. Die Übernahme sei ein erster Schritt auf dem Weg ein global agierender Einzelhändler zu werden, sagte Seven & I-Konzernchef Ryuichi Isaka im Rahmen einer Telefonkonferenz. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2021 abgeschlossen sein. Der Aktienkurs von Seven & I gab in Tokio um 4,8 Prozent nach.
03.08.2020 10:55

Die Japaner unterhalten den Angaben zufolge in den USA 9800 Standorte, die von 7-Eleven betrieben werden. Überlappende Standorte sollen abgegeben werden, was rund eine Milliarde Dollar bringen soll. Global bringt es Seven & I auf 69 000 Standorte.

Marathon will das Geld auf dem Verkauf zur Rückzahlung von Schulden nutzen und die Dividende besser unterfüttern. Marathon folgt mit dem Deal einem Branchentrend, demnach Benzinproduzenten eher auf dieses Geschäft konzentrieren und den Betrieb von Tankstellen abgeben. So ist denn auch ein 15 Jahre laufender Liefervertrag für Kraftstoff Teil der Vereinbarung. Zudem können Ölkonzern Geld aktuell gut gebrauchen, da die Branche zuletzt durch die Corona-Krise und den Ölpreiskrieg zwischen Russland und Saudi-Arabien enorm belastet wurde./ssc/knd/mis

(AWP)