Achiko erweitert Plattform um Corona-Funktionen

Das an der Schweizer Börse kotierte indonesische Fintech-Unternehmen Achiko will seine Plattform um Gesundheitsapplikationen erweitern und hat dazu eine Testphase lanciert. Zu Beginn würden Dienstleistungen zur Erfassung von Covid-19-Testresultaten und zum Contact Tracing angeboten, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag.
04.06.2020 07:30

Erste Tests des Produkts Teman Sehat (indonesisch für "Gesundheits-Buddy") in Indonesien zur Akzeptanz sind laut den Angaben vielversprechend ausgefallen. Achiko plane daher die Ausweitung der Probeläufe noch im Juni 2020.

Die Applikation speichere das Resultat eines Covid-19 Tests auf einem temporären Ausweis, welcher den Teststatus des Users verifiziert - um so Zugang zu sicheren Zonen wie beispielsweise dem Boardingbereich an Flughäfen, Einrichtungen zur Lebensmittelverarbeitung, Arbeitsplätzen, Schulen und vielen weiteren Orten zu erhalten. Dabei berechne Teman Sehat nach dem Check-In an einem Standort eine kleine Gebühr. Diese Gebühren werde von Achiko gesammelt und auf Gesundheits- und Quarantäne-Einrichtungen sowie das öffentliche Schulwesen verteilt. So würden Covid-19-Tests subventioniert.

Die aktuelle Erweiterung der Achiko-Plattform versteht sich laut der Mitteilung als Teil eines Prozesses, dank dem sich die Funktionalität der Plattform erweitert: vom Zahlungsgeschäft hin zu Innovationen in Bereichen wie E-Commerce Vermögensverwaltung, Gaming und anderen Industrien.

rw/kw

(AWP)