Airbnb mit höherer Buchungsnachfrage

Die Zimmer-Vermittlungsplattform Airbnb wittert Morgenluft. Das US-Unternehmen verspürt aufgrund des weltweiten Impffortschritts in der Corona-Pandemie nach eigenen Angaben eine stärkere Buchungsnachfrage und erzielt höhere Umsätze.
05.11.2021 06:30

Im abgelaufenen Quartal sprangen die Bruttobuchungen verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 48,8 Prozent auf 11,9 Milliarden Dollar in die Höhe. Allerdings verfehlte die Firma damit die durchschnittlichen Analystenerwartungen von 12,23 Milliarden Dollar.

Der Umsatz verbesserte sich um 66,7 Prozent auf 2,24 Milliarden Dollar. Das in San Francisco ansässige Unternehmen erwartet für das vierte Quartal Umsätze zwischen 1,39 und 1,48 Milliarden Dollar. Analysten gehen im Durchschnitt von 1,44 Milliarden Dollar aus.

(AWP)