Arbeitslosenquote in Südafrika steigt auf über 30 Prozent

In Südafrika, der wichtigsten Volkswirtschaft des Kontinents, hat die Arbeitslosenquote erstmals seit mehr als zehn Jahren die 30-Prozent-Marke übersprungen. Sie stieg in den ersten drei Monaten des Jahres auf 30,1 Prozent.
23.06.2020 15:38

Das ist ein Prozentpunkt mehr als in den letzten drei Monaten des Vorjahres, wie das südafrikanische Statistikbüro Stats SA am Dienstag bekannt gab. Damit waren im ersten Quartal offiziell 7,1 Millionen Menschen im arbeitsfähigen Alter in Südafrika ohne Job. Die Zahlen enthalten nicht diejenigen, die die Arbeitssuche aufgegeben haben.

Da Südafrikas strenge Corona-Restriktionen erst Ende März in Kraft traten, beinhalten diese Zahlen noch nicht die Negativeffekte des landesweiten Lockdowns. Nach unterschiedlichen Schätzungen wird mit millionenfachen Job-Verlusten gerechnet, weil tausende Unternehmen die wochenlangen Einnahmeverluste kaum überstehen könnten.

Südafrikas Wirtschaft befand sich schon vor der Coronakrise in einem Konjunkturtal; zudem sind mehrere Staatsunternehmen in Schieflage und werden nur mithilfe staatlicher Unterstützung am Leben erhalten./rek/DP/nas

(AWP)