Arbeitslosenzahl in Deutschland sinkt im Februar auf 2,762 Millionen

(Ausführliche Fassung) - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Februar auf 2,762 Millionen gesunken. Das waren 15 000 Erwerbslose weniger als im Januar, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosigkeit ging damit stärker zurück als im Schnitt der vergangenen drei Jahre und erreichte den niedrigsten Wert in einem Februar seit 1991. Im Vergleich zum Vorjahr ging die Zahl der Jobsucher sogar um 149 000 zurück. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 6,3 Prozent.
01.03.2017 10:28

"Die Entwicklung am Arbeitsmarkt ist weiter positiv", sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Die Zahl der Arbeitslosen habe sich verringert, die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung liege deutlich über dem Vorjahreswert, und auch die Nachfrage der Betriebe nach neuen Beschäftigten bleibe auf hohem Niveau.

Saisonbereinigt gab es ebenfalls einen Rückgang. Die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Arbeitslosenzahl lag bei 2,592 Millionen. Damit waren 14 000 weniger Männer und Frauen ohne Job als im Januar. Im Westen ging die Zahl um 8000 zurück, im Osten um 6000./cat/DP/das

(AWP)