Bei Energiedienst soll EnBW-Manager Thomas Kusterer Präsident werden

Bei Energiedienst kommt es zu einem Wechsel an der strategischen Spitze und zu weiteren Abgängen im Verwaltungsrat. Der neue Präsident kommt von ausserhalb des Unternehmens. Gleichzeitig wird das Gremium verkleinert.
28.02.2020 18:21

Präsident Dominique Candrian stelle sich an der Generalversammlung Ende April nicht mehr zur Wiederwahl, teilte das deutsch-schweizerische Unternehmen am Freitagabend mit. Der Verwaltungsrat schlage daher Thomas Kusterer zur Wahl in den Verwaltungsrat und zum neuen Präsidenten vor.

Kusterer ist als Finanzchef Mitglied des Vorstands der EnBW Energie Baden-Württemberg AG. Das deutsche Energieversorgungs-Unternehmen mit Sitz in Karlsruhe hält 67 Prozent an Energiedienst.

Neben Candrian würden sich zudem auch vier weitere Verwaltungsräte nicht zur Wiederwahl stellen, hiess es von Energiedienst weiter. Diese sind Bernhard Beck, Bruno Knapp, Stefan Webers und Claudia Wohlfahrtstätter. Als neue Verwaltungsräte werden Georg-Nikolaus Stamatelopoulos und Philipp Matthias Bregy vorgeschlagen.

Stamatelopoulos leitet den Angaben zufolge die Geschäftseinheit Erzeugung bei EnBW. Bregy ist Rechtsanwalt und Nationalrat im Schweizer Parlament.

Der Verwaltungsrat der Energiedienst Holding werde damit um zwei Mitglieder verkleinert.

ys/cf

(AWP)