Bucher übernimmt Spezialisten für elektrische Antriebstechnik

Bucher Industries expandiert in der Schweiz. Von Lenze Schmidhauser in Romanshorn übernimmt die Bucher-Tochter Hydraulics das Geschäft für mobile elektrische Antriebstechnik, Lenze Mobile Drives.
05.05.2021 06:55

Damit will sich Bucher stärker auf den Trend der Elektro-Mobilität ausrichten, wie der Hersteller von Anlagen und Landmaschinen am Mittwoch mitteilt. Lenze Mobile Drives beschäftigt den Angaben zufolge 30 Mitarbeiter und dürfte in den nächsten zwölf Monaten einen Umsatz von rund 15 Millionen Franken erwirtschaften.

Das Unternehmen biete ein etabliertes Produktportfolio an Umrichtern und Wandlern für elektrische Nebenantriebe an, die aktuell insbesondere in Nutzfahrzeugen und mobilen Arbeitsmaschinen zum Einsatz kämen, heisst es. Mit dem Erhalt des Standorts in Romanshorn sowie der Übernahme von sämtlichen Mitarbeitenden solle Kontinuität gewährleistet werden.

Die Produktion verbleibt demnach vorerst am Hauptsitz von Lenze im deutschen Aerzen/DE und soll in zwei bis drei Jahren in die Bucher Geschäftseinheit Jetter in Ludwigsburg überführt werden. Der Vollzug der Transaktion erfolge dann nach der Separierung des Geschäftsbereichs von der Lenze Gruppe.

Zu finanziellen Details der Transaktion wurden keine Angabe gemacht.

cf/uh

(AWP)