Clariant-Aktionäre genehmigen Wahl von KPMG als neuem Abschlussprüfer

Die Aktionäre des Spezialchemiekonzerns Clariant haben an der virtuell abgehaltenen Generalversammlung (GV) allen Anträgen des Verwaltungsrats zugestimmt. Gutgeheissen wurde unter anderem die Ausschüttung einer Dividende von 0,40 Franken je Aktie, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.
24.06.2022 12:30

Weiter wurden Ahmed Mohamed Alumar, Roberto César Gualdoni und Naveena Shastri neu in den Verwaltungsrat gewählt. Die bisherigen Mitglieder des Verwaltungsrats sowie Präsident Günter von Au wurden in ihrem Amt bestätigt.

Ausserdem wählten die Aktionäre KPMG als neuen Abschlussprüfer ab 2022. Die Wahl einer neuen Firma diesbezüglich folgt auf den Abschluss einer Untersuchung der Jahresabschlüsse für 2020 und 2021.

Whistleblower hatten den Konzern zuvor auf Fehler mit Blick auf Rückstellungen und Abgrenzungen hingewiesen. Der Konzern musste aus diesem Grund die Publikation der Zahlen für 2021 verschieben und für 2020 noch einmal unter die Lupe nehmen. Im Management kam es in der Folge zu wechseln.

Insgesamt waren an der GV den Angaben zufolge 70,19 Prozent des Aktienkapitals durch unabhängige Stimmrechtsvertreter vertreten.

ab/kw

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Clariant N17.880+0.90%