Crypto Fund AG will ersten regulierten Cryptocurrency Fonds lancieren

Die Crypto Fund AG will den ersten europäischen Cryptocurrency Fonds lancieren. Dieser soll auf dem Cryptocurrency-Index basieren, der virtuelle Währungen wie Bitcoin, Ether und Ripple abbildet, wie das Unternehmen am Montag mitteilt. Der Fonds soll bei der Finanzmarktaufsicht FINMA registriert werden und ab dem vierten Quartal 2017 qualifizierten Investoren einen regulierten Zugang zu virtuellen Währungen bieten.
12.06.2017 10:30

Das indexbasierte passive Fondsprodukt soll nach schweizerischem kollektivem Anlagegesetz KAG angeboten werden und investiert den Angaben nach regelbasiert in die nach Marktkapitalisierung und Liquidität wichtigsten virtuellen Währungen. Der Start des Fonds wird für das vierte Quartal 2017 erwartet, und erste Gespräche mit der FINMA hätten bereits stattgefunden, heisst es weiter.

Laut eines Onlineberichts der "Handelszeitung" vom Montag strebt der Fondsanbieter ein Volumen von 100 Mio CHF im ersten Jahr an, wobei schon rund 10 Mio von Investoren zugesagt seien.

sta/rw

(AWP)