Deutsche Bank ordnet internationales Privatkundengeschäft neu

Die Deutsche Bank führt ihr Geschäft mit Vermögenskunden sowie das internationale Geschäft mit Privat- und Firmenkunden zusammen. Die neue Internationale Privatkundenbank wird damit zur zweiten Säule der Privatkundenbank, die einer der vier Kerngeschäftsbereiche des Konzerns ist, wie Deutschlands grösstes Geldhaus am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.
10.06.2020 16:39

Die neue Einheit umfasse das Geschäft mit vermögenden Kunden weltweit sowie mit kleinen und mittelgrossen Unternehmen und Privatkunden in Italien, Spanien, Belgien und Indien. Insgesamt seien dies 3,4 Millionen Kunden. Das verwaltete Vermögen der Einheit beläuft sich den Angaben zufolge auf 250 Milliarden Euro, die jährlichen Erträge liegen demnach bei rund drei Milliarden Euro.

"Wir sind uns sicher: Wenn wir unser international ausgerichtetes Geschäft für Privatkunden zusammenführen, können wir Marktanteile hinzugewinnen - nicht nur in einzelnen Ländern, sondern auch grenzüberschreitend", erklärte der Chef der neuen Einheit, Claudio de Sanctis./ben/DP/eas

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Deutsche Bank N10.122+1.08%