EEII erhält mit Nacala Worldwide neue Mehrheitsaktionärin

Die Beteiligungsgesellschaft EEII geht in den Besitz der Nacala Worldwide AG über. Nacala hat von der bisherigen Mehrheitsaktionärin Gehold deren gesamte Beteiligung im Umfang von 92,41 Prozent übernommen. Zum Kaufpreis werden in der Mitteilung vom Montagabend keine Angaben gemacht.
03.08.2020 19:15

Den Verkaufsvertrag haben die Zuger Gehold SA und Nacala mit Sitz in Luzern per 31. Juli unterzeichnet. Bei Nacala handle es sich um eine neu gegründete Gesellschaft, deren Eigentümer ihre langjährige Erfahrung im Bereich Infrastruktur und Bautätigkeit unter anderem in Afrika bei EEII einbringen wollen, heisst es.

Den Verkaufsvertrag haben die beiden Parteien laut Mitteilung an diverse gegenseitige Verpflichtungen geknüpft. Der Abschluss der Transaktion werde innerhalb von 6 bis 12 Wochen erwartet.

EEII-Verwaltungsratspräsident Victor Gnehm zeigte sich in der Mitteilung glücklich darüber, mit Nacala eine neue Ankerinvestorin gefunden zu haben. Nacala werde EEII neue Impulse verleihen und ein "spannendes Universum" für Investments erschliessen, welches Schweizer Investoren bisher kaum zugänglich gewesen sei.

Zuletzt rückte EEII in die Gewinnzone vor. Das Geschäftsjahr 2019 schloss die in Russland oder der Ukraine aktive Gesellschaft dank der positiven Entwicklung an den Aktienmärkten mit einem Gewinn in Höhe von 2,76 Millionen Franken ab. Im Jahr 2018 hatte noch ein Verlust von 0,59 Millionen resultiert.

mk/uh

(AWP)