EFG: Thomas Müller tritt nach Wechsel zu Raiffeisen von seinen Ämtern zurück

Der Vermögensverwalter EFG International muss im Zuge der Nominierung von Thomas Müller bei der Raiffeisen-Gruppe einen neuen Leiter des Risikomanagements suchen. Müller stellt sich anlässlich der am 10. November stattfindenden ausserordentlichen Delegiertenversammlung zur Wahl für den Verwaltungsrat von Raiffeisen Schweiz.
14.09.2018 08:31

Bei EFG werde er zu diesem Zeitpunkt von seinem Amt und damit verbunden aus der Geschäftsleitung zurücktreten, teilte die Gesellschaft am Freitag mit. Einen Nachfolger werde man zu gegebener Zeit vorstellen.

Thomas Müller amtet seit Anfang Jahr als Chief Risk Officer bei EFG. Davor war er der Chef der Tessiner Privatbank BSI AG, die von EFG im Jahr 2016 übernommen wurde.

mk/ra

(AWP)