Flughafen Zürich im September mit Anstieg des Passagier-Aufkommens um 5,5%

(Meldung vom Vorabend ergänzt um Analystenkommentar und Aktienkurs) - Das Passagier-Aufkommen am Flughafen Zürich ist im September erneut gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Zahl der Passagiere um 5,5% auf 2,75 Mio Personen. Dabei stieg die Anzahl der Lokalpassagiere um 6,8% auf 1,99 Mio und die Zahl der Transferpassagiere um 2,0% auf 0,75 Mio Personen, wie die Flughafenbetreiberin am Donnerstagabend mitteilte. Der Anteil der Umsteigepassagiere lag damit bei 27,5%
13.10.2017 09:44

In der Periode von Januar bis September nahm die Zahl der Passagiere gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode um 7,2% auf 22,4 Mio Personen zu, wie der Verkehrsstatistik weiter zu entnehmen ist.

Die Zahl der Flugbewegungen sank im Berichtsmonat im Vergleich zum Vorjahr um 0,5% auf 24'392 Starts oder Landungen. Die durchschnittliche Zahl Passagiere pro Flug lag mit 129,9 Fluggästen hingegen um 6,2% über dem Vorjahresniveau. Die Sitzplatzauslastung (Sitzladefaktor) stieg damit um 1,5 Prozentpunkte auf 79,5%.

Weiter wurden im Berichtsmonat 41'906 Tonnen Fracht am Flughafen Zürich abgewickelt, was einem Anstieg um knapp 12% gegenüber dem Vorjahreswert entspricht. Der Kommerzumsatz in den Läden und Restaurants am Flughafen betrug im Berichtsmonat 51,3 Mio CHF - eine Zunahme um 5,3% gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz pro Passagier war mit 37,40 CHF unverändert.

ANALYSTEN ZUFRIEDEN - AKTIE NUR WENIG BEWEGT

Auch wenn die Vergleichsbasis zunehmend schwieriger werde, seien die Passagierzahlen weiter gestiegen, fasst die Bank Vontobel zusammen. Um das Jahresziel zu erreichen sei im vierten Quartal lediglich ein Wachstum um 2,4% nötig, was erreichbar sei. Wichtiger sei aber, dass der Kommerzumsatz trotz andauernder Renovierungsarbeiten boome. In den kommenden Monaten dürfte sich dann auch verstärkt das Vorweihnachtsgeschäft bemerkbar machen. Zudem sollten Anleger im Hinterkopf behalten, dass Duty Free-Shops ab 2018 höhere Konzessionen zahlen müssten, was sich positiv auf die Profitabilität des Flughafens auswirke.

Die ZKB zeigt sich ähnlich zufrieden mit den Passagierzahlen, das Wachstum sei nach wie vor "ansprechend", so Armin Rechberger. Wichtig werde nun die Entwicklung im Ferienmonat Oktober sein.

An der Börse rühren sich die Titel am Freitag im frühen Handel kaum von der Stelle. Gegen 9.40 Uhr notieren die Flughafen-Aktien auf 222,80 CHF - dem Schlusskurs vom Donnerstag. Auch der am Gesamtmarkt gemessene SPI ist noch auf Richtungssuche (-0,07%). Im bisherigen Jahresverlauf hat das Flughafen-Papier rund 18% zugelegt und damit ähnlich viel wie der SPI.

dm/uh

(AWP)