General Motors ruft eine Million Autos zurück

Der US-Autobauer General Motors (GM) ruft mehr als eine Million Autos wegen möglicher Probleme mit der Lenkunterstützung in die Werkstätten. Betroffen sind grosse Pick-ups und Stadtgeländewagen unter anderem der Modelle Chevrolet Silverado und GMC Sierra aus dem Modelljahr 2015, wie die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) am Donnerstag mitteilte. Der Fehler liegt an Fehlfunktionen der Elektrik und der Software und soll laut GM bisher 30 Unfälle verursacht haben. Todesfälle gab es den Angaben von GM zufolge dabei keine./men/stw
13.09.2018 17:12

(AWP)