Immo-Gesellschaft Stone Estate Swiss plant längerfristig einen Börsengang

Die Schweizer Börse könnte womöglich Zuwachs bekommen. Die Immobiliengesellschaft Stone Estate Swiss AG (Stone) mit Sitz in Zug kündigt am Donnerstag ihren Börsengang an. Zum CEO wurde der ehemalige Swiss-Life-Immobilienchef Martin Signer ernannt.
14.09.2017 08:30

Stone werde von der Reech Corporations Group gegründet, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Gruppe ist den Angaben zufolge über die Tochtergesellschaft Hercules Real Capital unter anderem im Immobiliensektor und der Immobilienfinanzierung tätig. Das Portfolio umfasst Immobilien in Grossbritannien und anderen europäischen Ländern.

Reech werde über Hercules das Gründungsportfolio von 200 Mio CHF an Gewerbeimmobilien in der Schweiz in Stone einbringen. Stone werde sich zudem auf gewerbliche Immobilien in den Zentren Zürich, Basel, Bern und Genf konzentrieren. Ein Portfoliowert von mindestens 1 Mrd CHF wird in Aussicht gestellt. Der IPO an der Schweizer Börse ist den Angaben zufolge in den nächsten zwölf bis 18 Monaten geplant.

CEO Martin Signer wird seine neue Stelle Anfang Oktober antreten. Er war bis zum Jahresende 2016 Leiter des Schweizer Immobiliengeschäfts von Swiss Life. Zum Verwaltungsratspräsidenten wurde Reech-Chairman und -CEO Christophe Reech ernannt.

cp/ys/ra

(AWP)