Lonza weitet mikrobielle Produktion aus und vertieft Servier-Zusammenarbeit

Lonza wird seine mikrobielle Produktionsanlage in Visp ausweiten. Wie der Lifescience-Konzern am Dienstag mitteilte, werde die neue Anlage eine kommerzielle Herstellung im mittleren Massstab für mehrere Kunden ermöglichen und insbesondere die wachsenden Bedürfnisse vom Partner Servier erfüllen.
04.08.2020 07:25

Servier ist laut Mitteilung ein unabhängiges internationales Pharmaunternehmen und ein langjähriger Partner von Lonza. Erst kürzlich hätten die beiden eine langfristige Verlängerung der Vereinbarung zur Herstellung von L-Asparaginase unterzeichnet, die seit 2009 bei Lonza produziert wird. Asparaginasen (L-Asparaginamidohydrolasen) sind Enzyme.

Die neuen Modalitäten der Zusammenarbeit ermöglichen es Servier, mehr Patienten mit akuter lymphoblastischer Leukämie (ALL), einer Krebserkrankung der weissen Blutkörperchen, behandeln zu können.

hr/rw

(AWP)