Moody's stuft Bonität für Peach Property auf "Ba2" hoch - Ausblick "stabil"

(Meldung vom Vorabend mit Hintergrund und Statement des Unternehmens ergänzt) - Die Ratingagentur Moody's beurteilt die Bonität des Immobilienunternehmens Peach Property etwas besser. Das Corporate Family Credit Rating des auf deutsche Mietwohnliegenschaften fokussierten Unternehmens wurde auf neu auf "Ba2" von "Ba3" erhöht.
02.11.2021 08:29

Moody's stufte laut Angaben vom Montag auch das besicherte Senior Unsecured Rating der Peach Property Finance GmbH, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft, auf "Ba2" von "Ba3" hoch. Der Ausblick für alle Ratings bleibt stabil.

Die Heraufstufung reflektiere die Vergrösserung, den geringeren Verschuldungsgrad und die konservativere Finanzpolitik im Vergleich zum November 2019, als Moody's erstmals ein Rating vergeben habe. Seit dem Erstrating habe die Peach mehrere grosse Akquisitionen getätigt. Zudem habe sie eine gute Erfolgsbilanz bei der Integration von Akquisitionen unter Beibehaltung starker Betriebskennzahlen. Ausserdem habe der Verschuldungsgrad in den letzten Jahren abgenommen.

Der stabile Ausblick widerspiegele die Erwartung von Moody's, dass das Unternehmen weiterhin einen stabilen Cashflow erwirtschaften und gleichzeitig seinen Vermietungsgrad weiter verbessern werde und neben einer ausgewogenen Wachstumsstrategie eine gute Liquidität beibehalten werde.

Fitch und S&P LEGTEN VOR

Im Oktober hatten bereits Fitch und Standard & Poor's ihre jeweiligen Ratings für Peach Property erhöht. Man sei damit "für weitere, wertschaffende Wachstumsschritte gut aufgestellt", kommentierte CEO Thomas Wolfensberger laut einer Mitteilung vom Dienstag das bessere Rating.

Die Aufstufung markiere "einen weiteren wichtigen Schritt auf unserem Weg, die Finanzierungskosten kontinuierlich weiter zu reduzieren", ergänzte Finanzchef Thorsten Arsan. Auch mit Blick auf die anstehende Refinanzierung von ausstehenden unbesicherten Unternehmensanleihen - es könnten somit die künftigen Zinsaufwendungen gesenkt werden.

pre/ys/kw

(AWP)