Nestlé expandiert im US-Premiumwassergeschäft: Kauf von Essentia

(Ausführliche Fassung) - Nestlé expandiert im US-Premiumwassergeschäft: Der Nahrungsmittelriese übernimmt die amerikanische Wassermarke Essentia, wie Nestlé am Freitagabend in einem Communiqué bekannt gab.
05.03.2021 19:35

Damit geht die Neuausrichtung des Wassergeschäfts weiter: Nestlé hatte vor kurzem den Verkauf des Wassergeschäfts in Nordamerika mit den regionalen Quellwassermarken, dem Geschäfts mit aufbereitetem Flaschenwasser sowie dem Getränkelieferdienst in den USA und Kanada für 4,3 Milliarden Dollar angekündigt. Stattdessen will sich der Westschweizer Konzern auf Premium-Wassermarken sowie auf lokales Mineralwasser beziehungsweise auf Innovationen, wie funktionelles Wasser, konzentrieren.

Beim funktionellem Wasser ist Nestlé mit dem Kauf von Essentia einen Schritt weitergekommen. "Damit können wir im Markt mit funktionellem Wasser eine wichtige Stellung einnehmen", sagte ein Nestlé-Sprecher auf Anfrage. Essentia-Wasser werde in über 90'000 Läden in den USA verkauft. Das Unternehmen sei die Nr. 1 im US-Markt mit ionisiertem, alkalischem Wasser. Der Gesamtmarkt mit stillem Premiumwasser in den USA werde auf 2,7 Milliarden Dollar geschätzt.

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Essentia sei in den letzten Jahren steil gewachsen: Von 2018 bis 2020 habe das Unternehmen um 30 Prozent jährlich zugelegt, sagte der Nestlé-Sprecher. 2020 fuhr die Firma einen Umsatz von 192 Millionen Dollar ein. Weitere Angaben zu Gewinnzahlen wollte er nicht machen, nur soviel: "Wir erwarten eine gute Profitabilität."

Essentia beschäftige 190 Mitarbeiter. Das Führungsteam bleibe an Bord.

jb/tv

(AWP)