Novartis-Mittel Ligelizumab hilft besser gegen Nesselfieber als Xolair

Novartis treibt sein Programm mit dem Produktkandidaten Ligelizumab (QGE031) weiter voran. Neue Studiendaten haben ergeben, dass mit Ligelizumab bei der Behandlung von chronischem Nesselfieber in verschiedenen Dosierungen bessere Resultate erreicht wurden als mit dem bisherigen Standardmittel Xolair, ebenfalls von Novartis.
08.10.2019 07:44

42 Prozent der Patienten hätten durchschnittlich auf verschiedene Dosierungen von Ligelizumab positiv reagiert, teilte Novartis am Dienstag mit. Bei der Dosierung mit 300 Milligramm des Mittels Xolair seien es lediglich 26 Prozent gewesen. Die Ergebnisse stammen aus einer Studie der Phase-IIb, welche die optimale Dosierung der Mittel herauszufinden versucht.

Bei einem weiteren Kontrollpunkt der Studie, der kompletten Kontrolle der Nesselausschläge, war das Verhältnis des Erfolgs der beiden Mittel ähnlich. Auch hier schnitt Ligelizumab klar besser ab als Xolair (Omalizumab).

Ligelizumab ist ein monoklonaler Antikörper, der schon zuvor in einer direkten Vergleichsstudie bessere Resultate erzielt hat als das ältere Novartis-Mittel Xolair. Derzeit sind weitere Studien der Phase-III mit Ligelizumab am Laufen.

cf/hr

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Novartis N84.26-0.08%