Pargesa ist in den Händen der Familienaktionäre Frère und Desmarais

Parjointco, die Gesellschaft der Familienaktionäre Frère und Desmarais, hält 99 Prozent der Stimmen der Beteiligungsgesellschaft Pargesa. Wie das am Donnerstag veröffentlichte definitive Ergebnis zum Tauschangebot der Familienaktionäre bestätigt, wurden 94,33 Prozent der insgesamt 37,7 Millionen Aktien angedient, auf die sich das Angebot bezog. Das hatte Pargesa bereits Ende Juni mit Publikation des provisorischen Endergebnisses so gemeldet.
02.07.2020 08:09

Die Parjointco N.V. als Muttergesellschaft und Parjointco Switzerland halten gemeinsam insgesamt 97,37 Prozent des Aktienkapitals und 98,55 Prozent der Stimmrechte von Pargesa. Die Nachfrist für das im vergangenen März angekündigte Tauschangebot war am 26. Juni abgelaufen. Bei dem Tauschangebot galt eine Mindestannahmequote von 90 Prozent der Stimmrechte. Das Angebot war bereits am 9. Juni als zustande gekommen erklärt worden.

Die Familienaktionäre Frère und Desmarais wollen Pargesa von der Börse nehmen, um die Struktur ihrer Vermögenswerte zu vereinfachen. Dazu hatten sie den Aktionären über ihre Gesellschaft Parjointco im März ein Angebot zum Tausch der Pargesa-Aktien gegen Anteile der Groupe Bruxelles Lambert (GBL) vorgelegt. Über die niederländische Holding-Gesellschaft Parjointco boten sie den Pargesa-Aktionären je Anteil 0,93 Aktien der an der Euronext Brüssel kotierten GBL.

mk/cf

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Pargesa Hldg P77.30+0.85%
GBL79.00+0.28%

Investment ideas