Peach Property: Kreissparkasse Biberach erhöht Anteil von 7,7% auf 10,9%

Das Immobilienunternehmen Peach Property erhöht im Zusammenhang mit dem Kauf neuer Wohnungen in Deutschland das Kapital. Der Anteil des bisherigen Ankeraktionärs Kreissparkasse Biberach erhöht sich auf knapp 11 Prozent.
14.10.2019 07:58

Peach Property emittiert 164'000 neue Aktien aus bedingtem Kapital, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Die Kreissparkasse Biberach beteiligt sich daran in Form einer nachrangigen Pflichtwandelanleihe zu einem Preis von 33,04 Franken je Aktie. Die nachrangige Anleihe hat ein Volumen von 5,4 Millionen Franken, wobei das Wandeldatum der 14. April 2020 ist.

Darüber hinaus hat die Sparkasse 11'000 Aktien aus dem Eigenbestand von Peach Property gekauft. Der Anteil der Kreissparkasse an Peach Property erhöht sich dadurch auf 10,9 Prozent von zuvor 7,7 Prozent.

Die Kapitalmassnahme soll das Eigenkapital im Hinblick auf den Kauf zahlreicher Wohnungen in Deutschland stärken. Im September hatte Peach Property den Kauf von 3'672 Wohnungen im Ruhrgebiet sowie in Bielefeld und Kaiserslautern angekündigt. Diese Transaktion soll per Ende 2019 abgeschlossen werden. Nach Vollzug des Kaufs steigt der Wohnungsbestand der Peach Gruppe um 40 Prozent auf rund 12'450 Einheiten mit einem Marktwert von rund 1,1 Milliarden Franken.

Weitere Eigenkapitalmassnahmen für die Ankaufsfinanzierung seien nicht geplant, heisst es.

cf/uh

(AWP)