PEH profitiert vom Aston-Martin-Börsengang - Einnahmen von 7,1 Mio EUR

Die Private Equity Holding hat vom Börsengang des britischen Sportwagenherstellers Aston Martin profitiert. Die Beteiligungsgesellschaft ist an dem Unternhemen über eine Co-Investition direkt beteiligt und zudem indirekt über die Fonds Investindustrial V and BI-Invest, wie es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag heisst.
04.10.2018 11:59

Beim Börsengang von Aston Martin am Mittwoch, mit einem Emissionskurs von 19 GBP pro Aktie, habe PEH 25 Prozent ihrer Direktinvestition realisiert. Dies führe zu Einnahmen von rund 7,1 Millionen Euro. Die Bewertung der restlichen Beteiligung werde mit dem Halbjahresbericht per Ende September ausgewiesen, so die Mitteilung.

Die Beteiligungskosten im Jahr 2013 hätten 4,7 Millionen Euro betragen, schreibt PEH weiter. Die Bewertung per Ende Juni sei mit 20 Millionen Euro in den NAV von PEH eingeflossen.

yr/uh

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Private Equity N51.000.00%

Investment ideas